Fahrer bemerkte Loch im Tank

SVG-Autohof: 300 Liter Diesel aus defektem Tank gepumpt

+
Undicht: Beim Tanken bemerkte ein Lkw-Fahrer am Dienstagabend, dass Diesel aus einem Loch am Tank tropft.

Niederelsungen. Beim Tanken bemerkte ein Lkw-Fahrer am Dienstagabend, dass Diesel aus einem Loch am Tank tropft. Daraufhin wurden gegen 21.15 Uhr durch das Tankstellenpersonal die Feuerwehren Wolfhagen und Niederelsungen verständigt, die 300 Liter Diesel aus dem defekten Tank abpumpten.

Das Fahrzeug verfügt über zwei Tanks. Somit war der Lkw mit dem Ersatztank noch fahrfähig, da es sich um zwei verschiedene Kreisläufe handelt, die händisch gewechselt werden können.

Woher das Loch kommt, ist unbekannt. Vermutlich ist das Loch aber während der Fahrt entstanden. Die Polizei kontrollierte die bereits gefahrene Strecke des Lkw konnte jedoch keine Dieselspur feststellen. Die Feuerwehren Wolfhagen und Niederelsungen waren mit rund 25 Einsatzkräften vor Ort.

Kurz nach der Alarmierung zu diesem Einsatz wurde auch die Feuerwehr Ippinghausen, Bründersen sowie Wolfhagen zu einem „Brand im Gebäude“ in die Berghofstraße nach Ippinghausen alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr brannten vor der Garage drei Mülltonnen. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden. (mow/pnh)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.