Polizei ermittelt

Schwerer Unfall im Kreis Kassel: Fahrradfahrer wird lebensgefährlich verletzt

Bei einem schweren Unfall im Landkreis Kassel wird ein Radfahrer lebensgefährlich verletzt. Die Polizei ermittelt. (Symbolbild)
+
Bei einem schweren Unfall im Landkreis Kassel wird ein Radfahrer lebensgefährlich verletzt. Die Polizei ermittelt. (Symbolbild)

Im Landkreis Kassel ist es zu einem schweren Unfall gekommen. Ein Auto erfasst einen Fahrradfahrer. Die Polizei ermittelt.

Habichtswald - Ein schwerer Unfall ereignete sich am Freitagnachmittag (16.04.2021) gegen 13.40 Uhr im Landkreis Kassel. Dabei wurde ein Fahrradfahrer auf der B251 zwischen Kassel und Habichtswald-Dörnberg lebensgefährlich verletzt.

Nach Polizei-Informationen geschah der Unfall auf der Bundesstraße kurz vor dem Ortseingang. Nach derzeitigem Ermittlungsstand sei eine 85-jährige Frau aus dem Kreis Kassel mit ihrem Skoda in Richtung Dörnberg unterwegs gewesen. Dort soll sie offenbar drei Fahrzeuge überholt haben.

Unfall im Kreis Kassel: 36-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Beim Einscheren erfasste der Skoda einen 36-jährigen Radfahrer aus Kassel. Dieser erlitt schwere Verletzungen und musste von einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Warum die Skoda-Fahrerin den Radfahrer erfasste, ist bislang noch unklar.

Zur Unfallrekonstruktion wurde ein Gutachter eingesetzt. Der Skoda wurde sichergestellt. Die Ermittlungen der Polizei dauern weiter an. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten kam es auf der Bundesstraße zu Verkehrsbehinderungen. (kas)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.