Weit über 2000 Besucher interessierten sich in Naumburg für den Apfel

Naumburg. Am Wochenende verwandelte sich Naumburg wieder in Deutschlands Apfelhauptstadt.

Weit über 2000 Besucher kamen zu den 17. Pomologentagen in die nordhessische Kleinstadt Naumburg, wo vor allem am Sonntag während des großen Apfelmarktes Hochbetrieb im und rund um das Haus des Gastes herrschte.

Allerhand gab es dort über die Paradiesfrucht zu erfahren. Unter anderem gab es eine große Ausstellung mit über 200 Apfelsorten. Und auch die Bestimmung von Apfelsorten aus dem heimischen Garten durch Experten stand auf dem Programm. (zhf)

Pomologentage in Naumburg

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.