Werbegemeinschaft Niederelsungen spendet 2300 Euro für Dorfprojekte

Für Projekte im Ort: 22 Mitgliedsfirmen der Niederelsunger Werbegemeinschaft, hier Eva Götte, Lars Pflüger und Birgit Jenner, spendeten 2300 Euro. Foto: zih

Niederelsungen. Die Treue von Kunden und Geschäftspartnern am Jahresende mit einem Geschenk honorieren – die Mitglieder der Werbegemeinschaft Niederelsungen gehen seit über 20 Jahren mit ihrer Aktion „Spende statt Geschenke“ einen anderen Weg: Statt es für Geschenke auszugeben, spenden sie das Geld.

Lars Pflüger vom gleichnamigen Bürobedarfsgeschäft: „22 Niederelsunger Firmen haben in diesem Jahr mitgemacht, das ist eine neue Rekordbeteiligung.“ Insgesamt kamen 2200 Euro zusammen, der Betrag wurde durch einen vorjährigen 100-Euro-Überschuss aufgestockt.

So erhielten die Mitglieder des Dorfarchivs einen Drucker, auf dem Friedhof wurden Bänke installiert und der Chor „El Singers“ bei der Anschaffung eines Keyboards unterstützt. Auch im kommenden Jahr soll es die Weihnachtsaktion „Spende statt Geschenke geben.“ (zih)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.