1. Startseite
  2. Lokales
  3. Wolfhagen

Willy-Brandt-Medaille für Wilfried Wehnes

Erstellt:

Von: Norbert Müller

Kommentare

Ausgezeichnet: (Von links) Annalena Karger, Oliver Ulloth, Wilfried Wehnes, Heiko Bertsch, Adalbert Fiedler, Frank Heisig, Siglinde Halberstadt, Tim Bräutigam, Martin Rosowski, Lukas Frankfurt, Regine Nürnberger, Wolfgang Heerdt, Emil Schlichter, Heini Bechtel und Karl-Heinz Günther.
Ausgezeichnet: (Von links) Annalena Karger, Oliver Ulloth, Wilfried Wehnes, Heiko Bertsch, Adalbert Fiedler, Frank Heisig, Siglinde Halberstadt, Tim Bräutigam, Martin Rosowski, Lukas Frankfurt, Regine Nürnberger, Wolfgang Heerdt, Emil Schlichter, Heini Bechtel und Karl-Heinz Günther. © Heiko Bertsch / nh

Die SPD in Bad Emstal hat Mitglieder geehrt und Heiko Bertsch als Vorsitzenden bestätigt. Wilfried Wehnes erhielt die höchste Parteiauszeichnung.

Bad Emstal – Ehrungen langjähriger Mitglieder sowie Vorstandswahlen standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Bad Emstal. Aber auch die Begrüßung neuer Mitglieder stand auf dem Programm.

SPD freut sich über mehr Mitglieder

Über die neuen Genossen freute sich der Vorsitzende des Ortsvereins, Heiko Bertsch, besonders. Sich zur Sozialdemokratie zu bekennen, sei „ein Zeichen von gelebtem Verständnis für soziale Gerechtigkeit, für Freiheit und Solidarität“, sagte Bertsch. Diesem Bekenntnis folgten an diesem Abend Sabrina Dömel, Hellen Halberstadt, Emil Schlichter und Karl-Heinz Dorer, alle aus Balhorn. Mit ihnen, so Bertsch wachse der Ortsverein auf 85 Mitglieder.

Einen großen Verdienst am Mitgliederzuwachs habe der Bad Emstaler Ortsverein der Jusos-AG unter der Leitung von Tim Bräutigam. Die AG trage mit ihrem regelmäßigen Politiktalk dazu bei, „dass Politik keine trockene Sache ist“, sagte Bertsch. Die Werbung in eigener Sache wecke ganz offensichtlich das Interesse, sich selbst stärker als bisher politisch zu engagieren und eine Mitgliedschaft in der Partei anzustreben.

Bei den Wahlen zum neuen Vorstand wurde Heiko Bertsch (Sand) als Vorsitzender des Ortsvereines im Amt bestätigt, ebenso Frank Heisig (Riede) als stellvertretender Vorsitzender. Tim Bräutigam aus Balhorn wurde zum Schriftführer gewählt. Neu im Vorstand sind Kassierer Emil Schlichter (Balhorn), und als Beisitzerin Waltraud Mai-Wehnes (Sand). Die Balhornerin Siglinde Halberstadt wurde in ihrem Amt als Beisitzerin bestätigt.

Bertsch bedankte sich bei Lukas Frankfurt und Alexander Maul für die geleistete Arbeit im Vorstand, beide können aus beruflichen Gründen leider nicht mehr im Vorstand mitwirken. Gemeinsam mit dem Landtagsabgeordneten Oliver Ulloth, der Vorsitzenden der Jusos im Landkreis Kassel Annalena Karger und dem Unterkreis-Vorsitzenden Martin Rosowski ehrte Heiko Bertsch dann langjährigen SPD-Mitglieder.

Wilfried Wehnes ist seit 55 Jahren bei der SPD

Ausgezeichnet wurden für 20 Jahre Mitgliedschaft in der SPD Regine Nürnberger aus Sand und Brunhilde Heerdt aus Riede, für 25 Jahre Karl-Heinz Günther aus Riede. Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden Maria Fricke aus Riede, Wolfgang Heerdt aus Riede, Adalbert Fiedler aus Merxhausen, Horst Löber aus Balhorn, Heini Bechtel aus Sand und Winfried Ise aus Freiburg geehrt.

Seit 55 Jahren Mitglied in der SPD ist Wilfried Wehnes aus Sand. In seiner Laudatio bedankte sich Bertsch für das außergewöhnliche Engagement des pensionierten Regierungsdirektors, der fast 40 Jahre Mitglied der Gemeindevertretung und sechs Jahre Vorsitzender des Gemeindeparlaments war. Für dieses Engagement wurde der 78-jährige 2020 zum Ehrenbürger der Gemeinde Bad Emstal ernannt. Viele Jahre war er Mitglied des Kreistages und in den Ausschüssen tätig.

Bertsch bezeichnete Winfried Wehnes als einen Sozialdemokraten, für den „das Wohl unserer Gemeinde und des Landkreises immer im Mittelpunkt seines Handelns stand und steht“. Dafür erhielt Winfried Wehnes an diesem Abend die Willy-Brandt-Medaille. Sie sei die höchste Auszeichnung, die die Partei an ihre Mitglieder vergibt, betonte Bertsch.

Auch interessant

Kommentare