Wagen hatte gestohlene Kennzeichen

Ohne Führerschein und mit Tempo 140: 18-Jähriger liefert sich Rennen mit der Polizei

+
Ein 18-Jähriger hat sich am Samstag eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert.

Ein 18-Jähriger aus Schauenburg hat sich am Samstagnachmittag der Kontrolle einer Streife aus Wolfhagen entzogen und sich mit der Polizei ein Rennen geliefert.

Wie ein Polizeisprecher sagte, war die Streife auf der B 450 zwischen Sand und dem Abzweig nach Elbenberg unterwegs, als ihr der Wagen des Mannes entgegenkam. Die Polizei folgte dem Schauenburger und forderte ihn zum Anhalten auf.

Daraufhin gab er Gas und versuchte, über Straßen und Feldwege zu enteilen – teilweise mit Tempo 140 und unter Gefährdung anderer Autofahrer. In Balhorn am Bruchweg stießen die Autos zusammen. 

Halter des Wagens wird noch ermittelt

Der Mann, der ohne Führerschein, mit geklauten Kennzeichen und in einem Auto unterwegs war, dessen Halter noch ermittelt wird, wurde verletzt. Das Fluchtfahrzeug ist Schrott, am Polizeiauto entstand ein Schaden von 2000 Euro.

Verfolgungsjagd auf der A4 bei Wildeck

Am späten Samstagabend hatte sich ein 30-Jähriger auf derA4 bei Wildeck eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Er wollte sich einer Verkehrskontrolle entziehen, aus gutem Grund: Der Mann hatte den wagen voll mit vermutlich gestohlenen Kosmetikartikeln.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.