Kauf meist übers Internet

Geschützte Tiere: 3918 Exoten leben im Landkreis Kassel

+
Eine ägyptische Landschildkröte: Häufig werden exotische Tiere im Internet angeboten und gekauft. Die geschützten und meldepflichtigen Tiere artgerecht zu halten, ist schwierig.

Wolfhagen. Zu den ausgefallensten Arten werden zum Beispiel die Krokodilschwanz-Höckerechse und die Dosenschildkröte gezählt. Was Halter beachten müssen.

Der Trend zu außergewöhnlichen Tieren hält an. Allerdings werden solche Tiere mittlerweile eher im Internet gekauft und verkauft. „Dort scheint fast alles käuflich zu sein“, sagte Harald Merz vom Regierungspräsidium (RP) in Kassel.

Je nach Schutzstatus der Art ergibt sich eine Pflicht zum Nachweis der legalen Herkunft der gehaltenen Tiere, zur Kennzeichnung und Meldung bei der zuständigen Artenschutzbehörde. In der Artenschutzdatenbank des Bundesamtes für Naturschutz können Halter online überprüfen, ob ihr tierischer Liebling unter den Artenschutz fällt und den Behörden gemeldet werden muss.

Über beliebte exotische Arten wie zum Beispiel die Bartagame liegen keine Zahlen vor, weil diese Art nicht geschützt ist. Auch über „gängige“ Schlangen wie Königspython und Abgottschlange liegen keine Daten vor, weil diese Arten zwar geschützt, aber nicht meldepflichtig sind. Enthalten in den Zahlen sind zum Beispiel auch heimische Arten, die unter Schutz stehen, wie die Schlingnatter.

Informationen über artgerechte Haltung

„Der kurzfristige besondere Kitzel an außergewöhnlichen Tieren ist oftmals leider höher, als das dauerhafte Hobby“, sagte Andrea Caßelmann, die bei RP zuständig ist für private Halter und Züchter in Landkreis. Sie rät dringend dazu, eine Haltung von geschützten, meldepflichtigen Tieren nicht zu unterschätzen und sich bei seriösen Züchtern mit legalen Zuchtständen über die Haltung zu informieren. „Am besten ist immer noch der Kauf von Angesicht zu Angesicht, statt Internet“, so Caßelmann.

Gar nicht erwünscht seien sogenannte Hybride. Mischungen aus Wild- und Haustier wie Wolf und Hund oder Wildkatze und Hauskatze. Aber das sei im Kreis ohnehin kein Trend. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.