Neuer Standort für Sortierzentrum

Schon über 1,2 Millionen Pakete sortiert: Amazon startet im Hiddeser Feld an der A 44

Vor dem Neubau des Amazon-Sortierzentrums haben sich die Gäste für ein Foto aufgestellt. Zu sehen ist das 5500 Quadratmeter große Gebäude von Amazon.
+
Eröffnung des Amazon-Sortierzentrums KSF7: (von links) Mareike von Frieling (Public-Policy), Pressesprecher Manuel Lesch, Barbara Nehm (Team-Assistentin), Johannes Stiefel (Standortleiter), Frank Nagelschmidt, Dieter Hösl, Wolfhagens Bürgermeister Reinhard Schaake, Ralf Hartmann und Breunas Bürgermeister Jens Wiegand.

Seit September laufen die Pakete vom Amazon-Sortierzentrum im interkommunalen Gewerbegebiet Hiddeser Feld vom Band und werden in ganz Europa verteilt.

Wolfhagen/Breuna – Die Eröffnung des Amazon-Sortierzentrums im Hiddeser Feld fand aufgrund der Corona-Pandemie im kleinen Kreis und nur unter strenger Einhaltung der Hygienevorschriften statt. Johannes Stiefel, Standortleiter im Hiddeser Feld, gab einen Einblick in das 5500 Quadratmeter große und 12 Meter hohe Gebäude. Seit dem Start im September sind bereits über 1,2 Mio. Pakete im Hiddeser Feld über die 150 Meter Förderband gelaufen.

Wolfhagens Bürgermeister Reinhard Schaake und Breunas Bürgermeister Jens Wiegand machten sich gemeinsam mit Frank Nagelschmidt (Stadt Wolfhagen), Dieter Hösl (Breuna, Erster Beigeordneter) und Breunas Hauptamtsleiter Ralf Hartmann ein Bild vom Sortierzentrum. Die Lage im Hiddeser Feld sei begehrt, erklärte Schaake. Wenn eine Anfrage komme, müsse alles sehr schnell gehen. Aus diesem Grund soll das Gewerbegebiet auch noch erweitert werden.

Strenge Hygienevorschriften in Amazon-Sortierzentrum

Wie streng die Hygienevorschriften bei Amazon eingehalten werden müssen, davon konnten sich die geladenen Gäste direkt überzeugen. Nur einzeln, mit Einbahnweg-Regelung und mit einem Fieber-Scanner wurde jedem einzelnen Eintritt gewährt. „Die Gesundheit unserer Mitarbeiter ist uns sehr wichtig“, erklärte Standortleiter Johannes Stiefel. Der gebürtige Schwabe lebt jetzt in Kassel und hat verantwortliche Positionen in der Automobilbranche, im Hotelgewerbe und im IT-Bereich in Deutschland, Tschechien und Südafrika durchlaufen, bevor er Standortleiter im Hiddeser Feld bei Amazon wurde.

Am Standort nahe der Autobahn 44 werden Pakete sowohl einzeln als auch palettenweise sortiert. Entscheidend für die Standortfrage sei demnach auch der Autobahnanschluss gewesen, um Bestellungen aus und nach ganz Deutschland zu verteilen. Der Standort verfügt über 43 Dock-Tore und 34 Stellplätze für Lkw. Mit den Sortierzentren will Amazon eigene Kapazitäten auf der Mittleren Meile zu Kunden aufbauen. In einem Sortierzentrum wie dem im Hiddeser Feld übernimmt Amazon die Sortierung von Paketen. Die Pakete kommen aus dem Logistiknetzwerk, werden sortiert und dann an die Verteilzentren von DHL, Hermes, AMZL oder ins EU-Netzwerk geliefert. Die Sortierung erfolgt je nach Größe des Sortierzentrums per Hand oder automatisch.

Gearbeitet wird in 24 Stunden an sechs Tagen im Mehrschichtbetrieb. Für den Standort im Hiddeser Feld wurde eine GmbH gegründet, „die ab dem ersten Tag Gewerbesteuer zahlt“, wie Johannes Stiefel erklärte.

Hier werden Amazon-Pakete sortiert: Standortleiter Johannes Stiefel im Gespräch mit den Gästen im Sortierzentrum.

Das Amazon Sortierzentrum in Zahlen

4,4 Kilometer ist der kürzeste Anfahrtsweg für Mitarbeiter aus Breuna, die beim Amazon Sortierzentrum im Hiddeser Feld arbeiten. Weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kommen überwiegend aus Kassel und Wolfhagen.

11,73 Euro ist der Einstiegslohn für jeden Sortierarbeiter im Hiddeser Feld bei Amazon. Dieser erhöht sich automatisch nach 12 und 24 Monaten, sodass Mitarbeiter nach 24 Monaten im Monatsdurchschnitt 2.600 Euro brutto verdienen.

12 Routinemäßige Sicherheitsinspektionen pro Tag gibt es in den verschiedenen Arbeitsbereichen. Amazon hat vier Arbeitsbereiche, dazu gehören Wareneingang, Sortierung, Warenausgang und Yard (Hof), das bedeutet drei Inspektionen pro Bereich pro Tag.

15 Jahre läuft die Mietvertragsdauer in dem Gebäude im Hiddeser Feld.

20 Sprachen gibt es beim Mitarbeiter-Feedback-Tool „Connection“ – kürzlich wurde die Sprache Arabisch hinzugefügt. Amazon verfügt über eine Vielzahl von Feedback-Optionen für Mitarbeiter.

30-40 Lkw bringen täglich Paletten zum Sortierzentrum ins Hiddeser Feld oder holen diese ab.

48 Lkw-Dock-Tore hat das Sortierzentrum. Diese verteilen sich auf Wareneingang und Warenausgang. Nicht alle sind gleichzeitig in Benutzung, sondern dienen teilweise auch als Ausweich-Tore oder Tore, durch die Abfall in die Recycle-Container befördert wird.

120 Becher Kaffee pro Tag – um die Umwelt zu schonen und Abfall zu reduzieren, werden auf Wunsch der Mitarbeiter die Kaffeeautomaten-Becher auf Papptassen umgestellt.

300 Masken werden pro Tag ausgegeben, um den Schutz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Zentrum zu gewährleisten. m

Standortleiter Amazon-Sortierzentrum: Johannes Stiefel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.