Interessenten stehen Schlange

Ansturm auf Bauplätze im Wolfhager Land hält an

+

Die Kommunen im Altkreis Wolfhagen können die Nachfrage nach Bauplätzen derzeit kaum befriedigen. Die Parzellen in neuen Baugebieten sind verkauft, bevor die Flächen überhaupt erschlossen sind.

Nicht nur Einheimische lassen sich auf den Wartelisten eintragen. „Für das neue Baugebiet in der Herderstraße haben wir Anfragen aus der gesamten Region“, berichtet Andreas Nimmesgern von der Stadt Wolfhagen. Die 17 Bauplätze seien so gut wie verkauft. Auch in den Stadtteilen gibt es nur noch Baulücken oder einige private Plätze. Nur in Ippinghausen sind noch drei Grundstücke zu haben.

Ansturm auch in Naumburg. In den Stadtteilen gibt es keine Bauplätze mehr, in der Kernstadt eine Handvoll. Naumburg nimmt noch bis Ende 2018 am Dorferneuerungsprogramm teil. In dieser Zeit dürfen keine Neubaugebiete ausgewiesen werden, da die innerörtliche Siedlungsentwicklung gestärkt werden soll. „Im nächsten Jahr werden wir über neue Baugebiete in der Kernstadt und den Stadtteilen nachdenken“, so Naumburgs Rathauschef Stefan Hable.

In den Ortsteilen von Bad Emstal sieht es mau aus. „Wir planen aber ein neues Baugebiet in Sand“, so Bürgermeister Stefan Frankfurth. Im Gespräch sei ein Bereich beim Triftweg mit rund 30 Parzellen. In Breuna ist die Situation ähnlich wie in Naumburg. In der Gemeinde läuft das Dorfernerungsprogramm bis 2023. Ziel sei es jetzt, alte Bausubstanz zu sanieren, so Bürgermeister Klaus-Dieter Henkelmann. In allen Ortsteilen gebe es allerdings noch ein paar Plätze für Bauinteressenten.

Die Grundstücke in den beiden Neubaugebieten in Dörnberg und Ehlen sind der Gemeinde Habichtswald aus den Händen gerissen worden. „Auch im jüngsten Gebiet in Ehlen sind alle 64 Plätze verkauft“, so Bürgermeister Thomas Raue. Auch hier sind viele Kasseler heimisch geworden. Geplant wird derzeit ein kleines Baugebiet in Dörnberg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.