Angebot bald auch in Niederelsungen

Sportlich durch den Sommer: Aquafitness-Kurse im Wolfhager Freibad

Hände hoch: Trainerin Nadja Pietryka motiviert die Teilnehmer beim Aquafitness-Kurs im Wolfhager Freibad. Foto: Gorny

Wolfhagen. Laute Musik schallt über das Becken und eine anfeuernde Stimme gibt Anweisungen im Wolfhager Freibad: „Bauchspannung! Zügig laufen!“, ruft Fitnesstrainerin Nadja Pietryka. Jeden Montag ab 18 Uhr findet im Freibad ein kostensloser Aquafitness-Kurs statt.

Etwa 20 Teilnehmer jeden Alters sind seit dem Start Mitte Juni dabei und bringen 30 Minuten lang ihr Herzkreislaufsystem in Schwung. Das Training im Wasser ist schonend: „Man kann sich nicht verletzen“, betont Trainerin Pietryka, die heute für ihre Kollegin Bea Wagner eingesprungen ist.

Die Übungen, die teils ohne Geräte, teils mit Schwimmnudeln, Wasserhanteln und Wasserbrettern ausgeübt werden, regen den „Muskelaufbau sanft an“, so Pietryka. Sie steht am Beckenrand und gibt genaue Anweisungen. Die Teilnehmer laufen auf der Stelle, bewegen die Arme über und unter Wasser. Nach ein paar Sekunden folgen neue Bewegungsabläufe.

Projekt wird ausgeweitet

Teilnehmerin Stephanie Hupfeld freut sich, dass im Freibad „Kurse angeboten werden“. Auch Sonja Flörke ist begeistert. Sie hat durch Aquafitness „immer ein festes Ziel zum draufhin arbeiten, zum Sport treiben.“ Betriebsleiter Sven Gulau arbeitet seit vergangenem Jahr mit dem Sportstudio „medifit“ in Wolfhagen zusammen, mit dem nun auch die Aquafitness-Kurse angeboten werden: „Die Gäste möchten etwas für ihre Gesundheit tun. Wir wollen ihnen dafür etwas bieten.“

Im Schwimmbad Niederelsungen soll es ab Dienstag, 2. August, übrigens ebenfalls ein Aquafitness-Angebot geben: Ab 18 Uhr geht es für 45 Minuten hoch her. Beide Kurse sollen mindestens bis einschließlich Montag, 29. August, also in der Hauptsaison stattfinden. Ob die Kurse danach weitergehen, hänge vom Wetter ab, so Gulau.

Kursanmeldungen

Anmeldungen im Vorfeld sind nicht notwendig. Teilnehmer sollten sich 15 Minuten vor Kursbeginn beim Badepersonal melden. In Wolfhagen werden sie in eine von zwei Gruppen eingeteilt, die hintereinander ins Wasser steigen. Wer eine Schwimmnudel besitzt, kann sie mitbringen.

Jeder Teilnehmer zahlt den Schwimmbad-Eintrittspreis in Höhe von vier Euro. Der Kurs selbst ist kostenlos.

Von Moritz Gorny

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.