Nur 4,5 Prozent der Menschen im Wolfhager Land arbeitslos

Arbeitslosenquote im Wolfhager Land leicht gestiegen

+
Leichter Anstieg der Arbeitslosenquote: Im Geschäftsbezirk Wolfhagen liegt die Quote der Arbeitslosen im Februar bei 4,5 Prozent. Im Januar lag sie bei 4,4 Prozent. 

Wolfhagen. Die Arbeitslosigkeit ist im Februar leicht gestiegen: Die Quote liegt nun bei 4,5 Prozent.

Ende Januar meldete die Agentur für Arbeit für den Geshäftsstellenbezirk Wolfhagen eine Quote von 4,4 Prozent. Dennoch sind jetzt 35 Arbeitslose weniger gemeldet als vor einem Jahr.

Da lag die Quote bei 4,7 Prozent. 325 Menschen haben sich neu oder erneut arbeitslos gemeldet, 31 mehr als vor einem jahr und gleichzeitig beendeten 300 Personen ihre Arbeislosigkeit (-31).

Seit Jahresbeginn gab es insgesamt 644 Arbeislosmeldungen, das ist ein Plus von 79 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Dem gegenüber stehen 489 Abmeldungen von Arbeitslosen (+48). Der Bestand an Arbeitsstellen ist im Februar um 33 Stellen auf 195 Stellen gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 40 Arbeitsstellen mehr. Arbeitgeber meldeten im Februar 96 neue Arbeitsstellen.

Detlef Hesse, Leiter der Arbeitsagentur Kassel, geht davon aus, dass es nach den Osterfeiertagen zu einer Belebung auf dem Arbeitsmarkt kommen wird, da die Kräfte-nachfrage auf eine zuversichtliche Prognose für die kommenden Monate schließen lässt. Der Stellenmarkt könnte aber aufgrund des prognostizierten schwächeren Wirtschaftswachstums ab der zweiten Jahreshälfte etwas an Schwung verlieren. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.