Quote bei 4,0 Prozent

Arbeitslosigkeit im Wolfhager Land ist leicht gestiegen

Wolfhagen. Einen leichten Anstieg bei der Zahl der Arbeitslosen im April 2018 meldet die Agentur für Arbeit für das Wolfhager Land – entgegen dem Trend.

In allen anderen Bereichen in Nordhessen und auf Bundesebene ist die Quote gesunken.

Im Wolfhager Land beträgt sie 4,0 Prozent und damit 0,1 Prozentpunkte mehr als im März. Derzeit sind im Bereich Wolfhagen 860 Personen arbeitslos gemeldet. Das sind 35 mehr als im März und acht weniger als im April 2017.

Die Sprecherin der Agentur für Arbeit, Cornelia Harberg, weist darauf hin, dass das Wolfhager Land nach wie vor die mit Abstand niedrigste Quote in Stadt und Landkreis Kassel hat. „Der Anstieg ist sehr gering. Die Entwicklungen am Arbeitsmarkt verlaufen nicht immer überall gleich schnell.“ 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.