Lkw hatte Gefahrgut geladen

Fahrer wurde schwarz vor Augen: Kleintransporter rammt Silozug in Wolfhagen

+

Wolfhagen. Der Fahrer eines Kleintransporters rammte am Mittwochvormittag einen Silozug in Wolfhagen. Als Grund für den Unfall gab der Fahrer an, dass ihm schwarz vor Augen wurde. 

Etwa in Höhe der Stadtwerke Wolfhagen in der Siemensstraße verlor der Fahrer eines Kleintransporters gegen 10.20 Uhr  die Kontrolle über sein Fahrzeug und krachte mit der Beifahrerseite in einen entgegenkommenden Silozug. 

Nach Angaben der Polizei wurde der Fahrer durch den Unfall nicht verletzt. Der Fahrer aus Twistetal wurde aber zur Beobachtung ins Krankenhaus eingeliefert, um den Grund seiner Bewusstlosigkeit herauszufinden. Der Wolfhager Lkw-Fahrer kam mit dem Schrecken davon. 

Gefahrstoffe geladen

Da der Silozug einen Gefahrstoff geladen hatte, wurden von der Feuerwehr weitere Kräfte nachalarmiert. Weil der mit Kohlestaub beladene Lkw kaum beschädigt war, konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Da die Straße voll gesperrt werden musste, kam es zu erheblichen Behinderungen. Zum Einsatz kam neben Polizei und Rettungsdienst auch die Feuerwehr Wolfhagen. Der Sachschaden wird auf 40 000 Euro geschätzt.

Schwerer Unfall in Wolfhagen

 © Hessennews
 © Hessennews
 © Hessennews
 © Hessennews
 © Hessennews
 © Hessennews
 © Hessennews
 © Hessennews
 © Hessennews
 © Hessennews
 © Hessennews
 © Hessennews
 © Hessennews
 © Hessennews
 © Hessennews
 © Hessennews
 © Hessennews

Lesen Sie auch: Kinderfeuerwehr verhindert Brandkatastrophe und rettet 50 Kühe vor dem Feuertod

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.