Wer bekommt die Krone?

Die Teams von Krug, Siebert und Krohne wollen aufsteigen – Wir blicken in die Zukunft

Hofgeismar/Wolfhagen. Drei Mannschaften machen sich in der Fußball-Kreisoberliga Hoffnung auf die Meisterschaft. Wir wagen sieben Spieltage vor Saisonende den Blick voraus. Wer darf nach dem letzten Spieltag am 29. Mai den Meistertitel feiern, wer geht in die Aufstiegsrelegation?

Hombressen/Udenhausen

Der starke Aufsteiger hat das Zeug zum Durchmarsch. Nach dem Sieg gestern hat die Mannschaft von Trainer Tobias Krohne vier Punkte Vorsprung vor der Konkurrenz. Aber er hat auch ein schweres Restprogramm. Zierenberg (A), Ersen (H), Elbetal (A), Balhorn (H), Sand II (A) und Dörnberg II (H). Auswärts ist die SG stark. Da ging erst ein Spiel verloren. In Oberelsungen. Es war eine unerwartete Niederlage gegen einen keineswegs übermächtigen Gegner. Der FCO war damals Zwölfter. Wir tippen, dass sich die SG auswärts nochmals eine Blöße gibt. Unerwartet. Beispielsweise beim 13. Elbetal. Denn dann sind Spieler gedanklich schon beim Top-Spiel gegen Balhorn, das eine Woche später stattfindet. Und dabei schießen sie sich aus der Krise. Denn auch beim Remis in Zierenberg und beim 3:3 zu Hause gegen Ersen, lassen sie Punkte liegen. Von den möglichen 21 Punkten holt die SG also 14.

TSV Immenhausen

Die TSV schwächelt. Nur zwei Punkte holte sie aus den vergangenen drei Spielen. Klar, sie hatte mit Grebenstein II, Hombressen/U. und Zierenberg auch schwere Gegner. Aber wer Meister werden möchte, darf sich solch Schwächeperioden nicht erlauben. Heute gehts für das Team von Frank Siebert weiter. Dann muss sie beim Schlusslicht Obermeiser/Westuffeln punkten. Die nächsten Gegner: Ersen (A), Espenau (H), Balhorn (A), Sand II (H), Dörnberg II (A) und Elbetal (H). Es wird viel davon abhängen, ob sich das Lazarett bei der TSV lichtet. Wir tippen, dass das Spiel in Balhorn zum Endspiel für den SVB wird – und er deshalb die Punkte behält. Doch der TSV könnte zweimal am Berg die Luft ausgehen. Einmal auf der Erser Höhe, und dann auf dem Kunstrasen am Dörnberg. Zuhause hingegen lässt die TSV nichts anbrennen. Da bleibt sie ungeschlagen. Von den möglichen 21 Punkten holt die TSV 14.

SV Balhorn

Zehn Spieltage war Balhorn in dieser Saison an der Tabellenspitze. So oft stand noch keine Mannschaft auf dem Platz an der Sonne. Doch die Zeiten sind vorbei. Immer wenn es zuletzt die Möglichkeit gab, an die Tabellenspitze zu springen, patzte die Mannschaft von Trainer Jörg Krug. Und das Restprogramm ist nicht ohne: Erst geht es zweimal gegen Reinhardshagen, dann folgen Dörnberg II (H), Immenhausen (H), Hombressen/Udenhausen (A), Zierenberg (H) und Ersen (A). Wir tippen, dass der SVB gegen Reinhardshagen langsam in die Erfolgsspur findet. Vier Punkte holt er aus diesen beiden Spielen, dann folgen zwei Siege, unter anderem in Immenhausen. Am 15. Mai geht es dann in Hombressen um die Vorentscheidung. Und der SVB bleibt sich treu. Immer wenn es darum geht, die Tabellenspitze zu erklimmen, schwächelt er. Die Folge: Von den 21 möglichen Punkten holt er 16.

Fazit

Wir wissen, dass die Wahrscheinlichkeit, mit unseren Tipps richtig zu liegen, gering ist. Sollten die Teams aber so spielen, wie vorhergesagt, dann würde Aufsteiger Hombressen/Udenhausen erneut aufsteigen und Balhorn in die Relegation zur Gruppenliga gehen.

Direkter Vergleich

Sollten zwei (oder drei) Mannschaften am Saisonende Punkt gleich sein, dann entscheidet der direkte Vergleich. Da sieht es für Hombressen/Udenhausen am besten aus. Gegen Immenhausen holte man vier Punkte (3:0/1:1), in Balhorn gewann man 3:2. Wer den direkten Vergleich zwischen Balhorn und Immenhausen gewinnt, zeigt sich am 8. Mai in Balhorn. Das Hinspiel endete 1:1.

Vier Tabellenführer

In dieser Saison stand übrigens bislang vier Mannschaften an der Tabellenspitze. Vier Spieltage lang (3. bis 6. Spieltag) die SG Reinhardshagen, zehn Spieltage Balhorn, fünf Spieltage Immenhausen, und ebenfalls fünfmal Hombressen/Udenhausen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.