Konzert in der Kulturhalle

Berliner Sängerin Lotte feiert mit ihren Fans in Wolfhagen die Liebe

Trat vor 350 Besuchern in der Kulturhalle Wolfhagen auf: Sängerin Lotte mit ihrer vierköpfigen Band.
+
Trat vor 350 Besuchern in der Kulturhalle Wolfhagen auf: Sängerin Lotte mit ihrer vierköpfigen Band.

Seit Samstagabend hat die Sängerin Lotte ein neues Zuhause. Ihr neues Heim ist die Kulturhalle Wolfhagen, wo die 26-Jährige ihr erstes Konzert seit einer gefühlten Ewigkeit gab.

Wolfhagen. „Ich freue mich, dass ich euch so strahlen sehe“, sagte die Musikerin zu ihren 350 Fans. Auch ihre Augen leuchteten: „Es ist ein bisschen wie heimkommen.“ Dabei war es das erste Konzert der Pop-Aufsteigerin in der Region überhaupt.

Mit Gutem-Laune-Liedermacher-Pop hat sich Charlotte Rezbach, wie die in Ravensburg am Bodensee aufgewachsene Musikerin eigentlich heißt, in den vergangenen Jahren eine stattliche Fan-Gemeinschaft erspielt. Es könnte sein, dass sie bald schon in viel größeren Hallen als in Wolfhagen zuhause ist.

Im Frühjahr ist Lotte in der neuen Vox-Staffel „Sing meinen Song dabei“. Später wird ihr drittes Album erscheinen, wegen dem sie gerade nichts anderes macht, als die Tage im Studio zu verbringen. Dort trägt die Wahl-Berlinerin einfach nur Jogginghose, weshalb sie bei der Kleiderwahl für Live-Auftritte ein bisschen aus der Übung gekommen ist, wie sie bekannte: „Ich wusste gar nicht, was ich anziehen sollte.“

Ihre Lieder tragen das typische Gewand des deutschen Wohlfühl-Pops. Die zu eingängigen Melodien vorgetragenen Texte über die eigene Befindlichkeit können die Fans allesamt auswendig mitsingen. Wie bei Max Giesinger und der Kasselerin Lea fehlen ein paar Ecken und Kanten. Aber ist das wirklich schlimm, wenn die Musik Trost spenden kann in schwierigen Zeiten?

Mit dem Songschreiben begann Lotte als Teenager, als es ihr selbst nicht gut ging. „Ich war am Ende und habe die Liebeslieder nur für mich geschrieben“, erzählt sie zwischen den Songs. Irgendwann spielte sie erste Werke anderen vor: „Und plötzlich hatte ich einen Plattenvertrag.“

Trotz ihres Erfolgs wirkt die ehemalige Philosophie-Studentin nicht abgehoben. Mit ihren Fans redet sie, als seien sie seit Ewigkeiten Freunde. Als einmal der ganze Saal mitsingt, lobt sie: „Wie die Engel.“

Auf ihre Band kann sich Lotte verlassen. Die vier Musiker liefern einen überzeugenden Sound für die ganze Familie. Im Saal sind alle Altersschichten vertreten. Fünf noch recht jungen Mädchen, die in der ersten Reihe eifrig mittanzen, spendiert Lotte jeweils eine Limo. Das ist die passende Einstiegsdroge. Lotte selbst war zum ersten Mal mit 15 auf einem Konzert – ausgerechnet bei Rapper Marteria, auf dessen Kiffermusik sie damals abfuhr.

In ihrer eigenen Musik ist alles sauber und rein. Nach eineinhalb kurzweiligen Stunden beschwört sie noch einmal die Kraft der Liebe, singt solo die Ballade „Dann soll da Liebe sein“ und versichert: „Dieser herzerwärmende Abend gibt mir Kraft für die Wintertage.“

Jan Hantke sieht das ähnlich. Der 22-Jährige ist mit dem Zug aus einem Dorf im Hunsrück angereist und der wahrscheinlich bekannteste Lotte-Fan. Als 2017 seine Beziehung in die Brüche ging, half ihm die Musik der Sängerin darüber hinweg. Wolfhagen ist sein 20. Lotte-Konzert. Mindestens. So genau weiß er es nicht mehr.

Lotte hat „Janni“ sogar von der Bühne begrüßt. Hinterher sagt Jan Hantke: „Es war einfach geil.“ Sein Zuhause ist dort, wo Lotte auf der Bühne steht. (Matthias Lohr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.