Mikrowelle löst Feuer aus

Brand in Wolfhagen: Bewohnerin wird bei Löschversuch verletzt

Drehleiter im Einsatz: Eine Mikrowelle ist am Donnerstag in einer Wohnung an der Schützeberger Straße in Wolfhagen in Brand geraten.
+
Drehleiter im Einsatz: Eine Mikrowelle ist am Donnerstag in einer Wohnung an der Schützeberger Straße in Wolfhagen in Brand geraten.

Als in Wolfhagen ein Brand in einer Wohnung ausbricht, versucht die Bewohnerin das Feuer selbst zu löschen. Die Frau muss daraufhin ins Krankenhaus.

Wolfhagen - Bei einem Wohnungsbrand am Donnerstagmorgen (02.12.2021) in einem Gebäude an der Schützeberger Straße in Wolfhagen ist die 55-jährige Bewohnerin verletzt worden. Die Frau wurde vom Rettungsdienst versorgt und kam mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus.

Nach Angaben von Wolfhagens stellvertretenden Stadtbrandinspektor Sebastian Swoboda wurde die Feuerwehr gegen 9.30 Uhr alarmiert. In der Küche der Wohnung war eine Mikrowelle in Brand geraten. Offenbar hatte die Bewohnerin selbst Löschversuche unternommen und dabei die giftigen Dämpfe eingeatmet.

Brand in Wolfhagen: Schaden auf rund 5000 Euro geschätzt

Als die Feuerwehr mit 30 Einsatzkräften eintraf, nahm sie Nachlöscharbeiten vor, kontrollierte die Küche auf mögliche weitere Glutnester und belüftete die völlig verqualmte Wohnung im Dachgeschoss. Zur Brandursache konnte Sebastian Swoboda noch keine näheren Angaben machen. So ist derzeit unklar, ob es sich um einen technischen Defekt am Küchengerät handelt oder aber überhitzte Speisen in der Mikrowelle das Feuer ausgelöst haben.

Nach Angaben eines Sprechers der Polizeistation Wolfhagen wird der Brandschaden auf etwa 5000 Euro geschätzt. (Antje Thon)

In einem Privatwald bei Wolfhagen kämpfte die Feuerwehr gegen einen Brand, die Polizei geht von Brandstiftung aus. Zudem versuchten Bewohner in Kassel ebenfalls einen Brand zu löschen, der in einem Mehrfamilienhaus ausgebrochen war.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.