Kein Gegenkandidat

Bürgermeisterwahl in Wolfhagen: 74,7 Prozent stimmten für Reinhard Schaake

Wolfhagen. Echte Spannung wollte am Sonntag bei der Bürgermeisterwahl in Wolfhagen nicht aufkommen. Als die ersten Ergebnisse aus den Wahllokalen im Wolfhager Rathaus einliefen, war schnell klar, Bürgermeister Reinhard Schaake kann im August in seine vierte Amtszeit gehen.

Der 57-Jährige Amtsinhaber trat ohne Gegenkandidaten an, bei der Stimmabgabe konnte man folglich nur Ja oder Nein ankreuzen. Für Ja entschieden sich letztlich 74,7 Prozent der Wähler. Damit konnte er sein bisher bestes Ergebnis aus dem Jahr  2011 (73,3 Prozent) noch toppen. 25,3 Prozent der Wähler entschieden sich am Sonntag gegen Reinhard Schaake. 

Die Wahlbeteiligung lag bei 37,9,0 Prozent und war damit nicht ganz so niedrig, wie befürchtet.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.