Acht Freunde machen ihr Ding

Dieter Wiegand aus Naumburg gewinnt einen Kino-Abend mit seinen Freunden: Geschaut wird der Udo-Lindenberg-Film

Haben beim HNA-Glückstelefon gewonnen: Heike und Dieter Wiegand (im Vordergrund) mit ihren Freunden.
+
Auf einen schönen Abend in toller Atmosphäre: kino-Geschäftsführer Kai Mellinghoff (links, mit Maske) stößt mit den Freunden der Familie Wiegand an, die einen Kino-Abend gewonnen haben. Beim Umherlaufen und Betreten des Kinos ist Maske Pflicht. Beim Anschauen des Films darf sie abgenommen werden.

Kino-Fans sehnten die Öffnungen der Kinos herbei. Im Cinema Wolfhagen kann man jetzt sogar eine private Vorstellung buchen. Dieter Wiegand gewann beim HNA-Glückstelefon.

Wolfhagen – Durch die Corona-Pandemie wurden Kinos geschlossen und Filmstarts in den November verlegt. Kino-Fans guckten lange Zeit in die Röhre. Nicht so in Wolfhagen. Denn wenn einer gute Ideen hat, dann ist es Kai Mellinghoff vom Cinema in Wolfhagen. Und so gewann Dieter Wiegand aus Altenstädt beim HNA-Glückstelefon einen Kino-Abend mit seinen Freunden. 

Das war aber längst noch nicht alles. Denn er hatte nicht nur das ganze Kino in Wolfhagen an diesem Abend für sich und die Freunde allein, sondern er durfte sich auch aussuchen, welchen Film sie sich ansehen. Die Wahl fiel auf Udo Lindenberg - Mach dein Ding.

Die Idee zu diesen außergewöhnlichen Kino-Events hatte der Wolfhager Kino-Betreiber Kai Mellinghoff. Und damit traf er genau den Nerv vieler treuer Kinogänger. „Es läuft“, sagte Mellinghoff. Er hat schon viele Buchungen gespeichert. Dabei ist es egal, ob ein Pärchen, oder eine Familie/Freunde mit bis zu acht Personen buchen.

Beim Filmschauen kann die Maske ab - Beim Betreten des Kinos muss sie aber getragen werden

Denn im Kino gelten strenge Hygieneregeln und insgesamt dürfen derzeit ohnehin nur 29 Personen einen Film schauen. Maske zum Betreten des Kinos ist Pflicht. Beim Schauen des Films darf sie aber abgenommen werden, weil die Gäste ohnehin in vorgegebenem Abstand im Kino-Saal sitzen. Am Eingang steht Desinfektionsmittel, mit dem sich alle Kino-Besucher die Hände desinfizieren.

Und dort tragen sich auch alle in eine Liste ein und hinterlegen ihre Anschrift. Alles kein Problem für Dieter Wiegand, Ehefrau Heike und die Freunde. Denn alle halten sich ohnehin an die Regeln und finden das auch wichtig.

Beim Wiedersehen fallen sie sich auch nicht um den Hals, sondern begrüßen sich winkend auf Abstand. „Wir freuen uns so auf diesen Abend“, sagte Dieter Wiegand und seine Frau nickte freudestrahlend. Aber auch den Freunden aus Elgershausen, Bad Arolsen und Fritzlar steht die Freude ins Gesicht geschrieben.

Haben beim HNA-Glückstelefon gewonnen: Heike und Dieter Wiegand (im Vordergrund) mit ihren Freunden.

In genau dieser Konstellation waren sie vor einem Jahr gemeinsam beim Konzert von Konstantin Wecker im Kulturzelt. Noch kurz werden die Erinnerungen aufgefrischt und gelacht. 

Die Auswahl zum Film war für Dieter Wiegand leicht. Als bekennender Udo Lindenberg-Fan wollte er diesen Film ohnehin sehen. Im Kreise der Freunde macht das natürlich noch viel mehr Spaß.

Im Kino-Saal haben sich die acht ein kühles Getränk gegönnt, die Plätze ein- und die Masken abgenommen. Und dann ging es auch schon los.

Man kann ja zu der Deutsch-Rock-Ikone Lindenberg stehen, wie man will. Aber der Film taucht ein in seine Anfänge und macht deutlich, wie der aus einer Klempner-Familie stammende Udo sein Ding macht. Und der Weg war nicht einfach. 

Die Begeisterung über den Film Lindenberg und das Gesamtpaket im Kino wurde im Applaus deutlich, den die acht Freunde am Ende reichlich spendeten. Auch das machte die Atmosphäre im Kino ergreifend.

Information: Wer Lust auf einen Kino-Abend mit der Familie und/oder Freunden hat, kann sich anmelden unter der Telefonnummer 0 56 92 /  99 50 99,kino-wolfhagen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.