1. Startseite
  2. Lokales
  3. Wolfhagen
  4. Wolfhagen

Digitale Bücher können ab sofort zum Nulltarif ausgeliehen werden

Erstellt:

Von: Bea Ricken

Kommentare

Start der Onlineausleihe im Kreis: Alexander Budjan von der hessischen Fachstelle für öffentliche Bibliotheken, Zierenbergs Bürgermeister Rüdiger Germeroth, Kaufungens Amtsleiter Carsten Marth, Ralf Eberwein, Bürgermeister aus Söhrewald, Lehrer Karsten Müller und Vizelandrätin Silke Engler testeten das neue Angebot.
Start der Onlineausleihe im Kreis: Alexander Budjan von der hessischen Fachstelle für öffentliche Bibliotheken, Zierenbergs Bürgermeister Rüdiger Germeroth, Kaufungens Amtsleiter Carsten Marth, Ralf Eberwein, Bürgermeister aus Söhrewald, Lehrer Karsten Müller und Vizelandrätin Silke Engler testeten das neue Angebot. © Bea Ricken

Startschuss für neues Angebot im Landkreis Kassel: 12 Bibliotheken bieten die „Onleihe“ an. 80 000 Bürger im Landkreis profitieren davon.

Kreis Kassel – In zwölf Bibliotheken im Landkreis Kassel können ab sofort Bücher und andere Medien kostenlos ausgeliehen werden. Der Kreis gab jetzt den Startschuss für das digitale Angebot in der Wolfhager Walter-Lübcke-Schule.

Interessenten können dabei über das Internet digitale Medien zeitlich befristet ausleihen, vorausgesetzt, sie besitzen einen Ausweis ihrer Bibliothek. „Das Ganze läuft ähnlich wie bei der analogen Ausleihe, mit dem Unterschied, dass alle Bücher, Zeitschriften oder andere Medien digital verfügbar sind“, so Vizelandrätin Silke Engler.

Beteiligt sind die Kommunen Bad Emstal, Bad Karlshafen, Calden, Immenhausen, Kaufungen, Liebenau, Naumburg, Nieste, Söhrewald, Wesertal und Zierenberg sowie die Kreis- und Schulbibliothek Wolfhagen in der Walter-Lübcke-Schule. In Baunatal, Niestetal und Hofgeismar gibt es ein digitales Angebot schon länger. Dieses soll nun erweitert werden.

Alexander Budjan Hessische Bibliotheken
Alexander Budjan Hessische Bibliotheken © Privat

Mehr als die Hälfte der Kosten vom Land Hessen bezahlt

„Der Landkreis hat für die kleinen öffentlichen Bibliotheken die Koordination übernommen. Das macht es für alle Beteiligten einfacher“, so Engler. Die Kosten für die sogenannte Kreis-Onleihe liegen bei rund 34 000 Euro. Das Land Hessen fördert das Projekt mit 20 000 Euro. Laut Kreis profitieren von dem neuen Angebot bis zu 80 000 Bürger aus dem Landkreis Kassel.

Aus Sicht der Vizelandrätin gewinnen auch die Präsenz-Bibliotheken an Bedeutung. Sie würden durch das Onlineangebot mehr ins Blickfeld gerückt und könnten sich miteinander austauschen.

Dem Onleihe-Verbund Hessen gehörten mit dem Neuzuwachs aus Nordhessen nun 160 Bibliotheken an, erklärt Alexander Budjan von der Hessischen Fachstelle für Öffentliche Bibliotheken. Nur zwei Kreise seien bisher Mitglied, der Rhein-Taunus-Kreis und jetzt neu der Landkreis Kassel. Kleine Bibliotheken profitierten von den größeren, beispielsweise denen im Rhein-Main-Gebiet, weil diese mehr Geld zahlen müssten. Dennoch steht allen Nutzern derselbe Pool mit mehr als 300 000 Exemplaren an Büchern zur Verfügung. Allein für Schüler gibt es 6500 E-Books und 17 000 Lernprogramme.

Eigener Leseausweis ist erforderlich

Wer die Online-Ausleihe nutzen möchte, muss sich einen separaten kostenlosen Ausweis in der örtlichen Bibliothek abholen. In Bad Karlshafen und Nieste gibt es den im Rathaus. In Baunatal, Niestetal und Hofgeismar gilt der vorhandene Ausweis. Damit können sich Interessenten bei hessen.onleihe.de anmelden und rund um die Uhr aktuelle Bestseller oder Hörbücher, Tageszeitungen, Zeitschriften und Filme ausleihen. Diese können auf allen Endgeräten abgerufen werden.

Auch interessant

Kommentare