Fußball-Gruppenliga

Drei wertvolle Punkte für Wolfhagen

Wolfhagen. Einen 2:1-Auswärtssieg fuhr der Gruppenligist in Vollmarshausen ein. Das Thema Abstieg dürfte sich damit erledigt haben

Damit dürfte der FSV Wolfhagen den Klassenerhalt in der Fußball-Gruppenliga vermeintlich wohl endgültig geschafft haben. Denn die Rot-Weißen von Trainer Eric Schibol verbuchten mit einem 2:1 (1:0)-Sieg beim FSK Vollmarshausen drei ganz wertvolle und wichtige Punkte.

Im ersten Spielabschnitt lieferten sich beide Mannschaften ein offenes Spiel auf Augenhöhe, wobei jede Elf den Chancen nach die Weichen für den Dreier hätte stellen können. Doch die Zuschauer bekamen nur einen Treffer zu sehen, den erzielte zur FSV-Freude nach einem Eckball per Kopf Dominik Richter (30.). Zwei Minuten später schwächten sich die Hausherren selbst, sah Einert (32.) nämlich Gelb-Rot.

Doch es kam noch schlimmer für Vollmarshausen. Nicht nur, dass sie nach einem FSV-Konter durch Timo Wiegand (60.) weiter ins Hintertreffen gerieten, sondern sie dezimierten sich weiter, wobei Wilhelm (63.) gar mit Rot vorzeitig zum Duschen gehen konnte.

Wer nun gedacht hatte, dass Wolfhagen in doppelter Überzahl nichts mehr anbrennen lässt, sah sich auf dem Holzweg. Ein unzufriedener Eric Schibol: „Wir mussten nicht nur den Anschlusstreffer durch Puzik (68.) kassieren, sondern haben uns „blöd angestellt und damit den Gegner richtig stark gemacht.“ So musste Wolfhagen in den verbleibenden 20 Minuten noch richtig zittern, um den Sieg dann noch über die Zeit zu bringen.

Wolfhagen:  De Coster - Markus, Bakin, D. Richter, K. Richter, Nordmeier (85., Heimerl), Wiegand (88., Wagemann), Denn, Pflüger, Michels, Turan (74., Simpson). (zih)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.