1. Startseite
  2. Lokales
  3. Wolfhagen
  4. Wolfhagen

Eine turbulente Reise durch die Zeit an der Wolfhager Walter-Lübcke-Schule

Erstellt:

Von: Jacob von Sass von Sass

Kommentare

Lauschen der Stimme von Athene: (von links) Dr. Greg, seine Assistentin und der Hausmeister hocken neben der Zeitmaschine und überlegen, was als Nächstes zu tun ist.
Lauschen der Stimme von Athene: (von links) Dr. Greg, seine Assistentin und der Hausmeister hocken neben der Zeitmaschine und überlegen, was als Nächstes zu tun ist. © jakob von sass

Die Theatergruppe der Wolfhager Gesamtschule feiert am Samstag mit ihrem Stück „Zeit?“ Premiere.

Wolfhagen – In andere Rollen schlüpfen und sich einfach mal ausprobieren – das können die Schüler der Wolfhager Walter-Lübcke-Schule in ihrer Theater-AG. Diese wurde Anfang des Schuljahres von Mariam Zalgai, die ihr Freiwilliges Soziales Jahr an der Schule absolviert, gegründet. Nächsten Samstag, 9. Juli, führen sie nun ihr erstes und neues Theaterstück „Zeit?“ in der Kulturhalle der Schule auf.

In dem Stück, das von Zalgai und ihrer guten Freundin Leonie Berweger, die die Gruppe unterstützt, selbst geschrieben wurde, geht es um den Bau einer Zeitmaschine. Hauptdarsteller Dr. Greg möchte mithilfe seiner Assistentinnen eben genau ein solches Gerät entwickeln, um seine Frau Athene zu retten. Allerdings geht hierbei so einiges schief und der Doktor wird gleich zu Anfang der Darbietung von Konkurrenten entführt.

Ab diesem Punkt nimmt das Stück so richtig Fahrt auf und die Mitarbeiterinnen versuchen Dr. Greg mittels eines Peilsenders zu orten. Das gelingt ihnen auch und so treffen sie in einem Versteck auf ihre Konkurrenz und den entführten Greg. Was sie dort vor Ort erfahren, können sie alle kaum fassen und so nimmt das Stück eine spannende Wendung.

Insgesamt neun Schülerinnen der Walter-Lübcke-Schule stehen bei der Aufführung auf der Bühne. Davon jeweils eine aus der neunten und aus der fünften Klasse und der Rest aus der sechsten Klasse. Zalgai ist glücklich über das Engagement ihrer Schülerinnen: „Ich bin stolz, dass sich die Kinder die Zeit für die Proben nehmen und so motiviert bei der Sache sind.“

Im Vorfeld der Gründung der AG nahmen Zalgai und Berweger an einem Theaterworkshop in Kassel teil, wo beide auch selbst Bühnenerfahrung sammeln konnten. „Hier kam mir auch die Idee für eine Theatergruppe. So habe ich sie ins Leben gerufen, um den Schülern auch etwas von mir zurückzugeben“, berichtet Zalgai zufrieden.

Das Theaterstück „Zeit?“ feiert an diesem Samstag, 9. Juli, Premiere. Eine weitere Aufführung ist für den Samstag darauf, 16. Juli, geplant. Los gehts beide Male um 18 Uhr in der Kulturhalle der Walter-Lübcke-Schule, Kurfürstenstraße 20. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird aber gebeten. Für Snacks und kühle Getränke ist gesorgt. Zalgai sagt: „Wir würden uns natürlich über eine volle Halle freuen. Jeder ist willkommen.“ (Jakob von Sass)

Auch interessant

Kommentare