Verein entlastet das Personal

Erlebnisbad Wolfhagen startet in die Saison

Machen das Erlebnisbad fit für die Gäste: Die Mitglieder des Fördervereins (von links) Gertrud Schomburg, Silke Drückler, Uwe Grone, Vorsitzender Dr. Axel Vetter und Ulla Vetter.
+
Machen das Erlebnisbad fit für die Gäste: Die Mitglieder des Fördervereins (von links) Gertrud Schomburg, Silke Drückler, Uwe Grone, Vorsitzender Dr. Axel Vetter und Ulla Vetter.

Die Frühschwimmer dürfen die späte, kurze Freibadsaison in Wolfhagen am Freitag, 17. Juli, eröffnen. In den verbleibenden Tagen bis zur Eröffnung legen sich die Mitglieder des Fördervereins noch einmal mächtig ins Zeug, um den Gästen, die sich wegen Corona an Regeln halten müssen, den Aufenthalt zu verschönern.

„Um ein Öffnen des Bades zu ermöglichen, haben wir mit der Stadt Wolfhagen ein Abkommen getroffen. Der Förderverein übernimmt komplett die Rasen- und Beetpflege, um dadurch die städtischen personellen Engpässe zu entschärfen“, sagt der Vorsitzende des seit 2013 bestehenden, 200 Mitglieder starken Vereins Dr. Axel Vetter. Also haben er und seine ehrenamtlichen Mitstreiter seit März in Kooperation mit der Stadt die Ärmel hochgekrempelt und das Bad mit einer Gesamtliegefläche von 16 250 Quadratmetern in fast 500 Arbeitsstunden auf Vordermann gebracht.

„Wie lange in diesem Jahr das Erlebnisbad geöffnet bleibt, ist offen.“ Vetter und der Förderverein strebt für das Freibad mit dem mindestens 25 Grad warmen Wasser in Abhängigkeit von der Wetterlage eine Open-End-Lösung an.

Die Hygieneregeln

Zur Bekämpfung des Corona-Virus muss nach Möglichkeit ein Mindesabstand von 1,5 bis zwei Meter eingehalten werden. Es sei denn, es handelt sich bei den Personen um eine Familie oder Mitglieder eines Haushalts. Im Eingangs- und Kioskbereich und wo immer der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, besteht Maskenpflicht.

Die Warmduschen können nicht benutzt werden. Die WC-Anlagen dürfen maximal von zwei Personen betreten werden. Einschränkungen gibt es auch in den Umkleidebereich. Kinder unter zwölf Jahren dürfen nur in Begleitung eines Elternteils oder eines zuständigen Erwachsenen ins Bad.

Erwachsene zahlen zwei Euro, Kinder einen Euro Eintritt pro Öffnungsetappe. Die Jahreskarten gelten für diese Saison nicht, allerdings sind sie übertragbar auf die Saison 2021. Alternativ erhalten die Inhaber im Rathaus ihr Geld zurück.

Um möglichst vielen Badegästen die Möglichkeit für einen entspannten Aufenthalt im Erlebnisbad zu geben, werden drei Schwimmzeiten angeboten. Für jede Schicht ist die Besucherzahl auf 300 Personen begrenzt. Zudem gilt eine Einschränkung für die Beckennutzung. Für den Schwimmer- und Erlebnisbereich wird die Nutzerzahl auf jeweils 40 Personen begrenzt. Schwimm- oder Aquafitnesskurse gibt es keine.

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 6.30 bis bis 8.30 Uhr (Frühschwimmen), Montag bis Sonntag: 10 bis 13 Uhr, 15 Uhr bis 18 Uhr. Zwischen den Öffnungszeiten wird das Bad, insbesondere Ein-, Ausgangs- und Sanitärbereiche gereinigt und desinfiziert. Das Schwimmbadcafe´ wird öffnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.