Bahnstrecke Kassel-Korbach

Feuer in Regionalexpress zwischen Wolfhagen und Zierenberg

+
Einsatz auf offener Strecke: Ein Triebwagen dieses Regionalexpress zwischen Korbach und Kassel hatte Feuer gefangen. 

Nothfelden/Oberelsungen. Auf der Bahnstrecke Korbach-Kassel ist am Freitagnachmittag zwischen Wolfhagen und Zierenberg ein Regionalexpress in Brand geraten. 

Zuletzt aktualisiert um 16.45 Uhr. Wie ein Sprecher der Wolfhager Polizeistation auf HNA-Anfrage mitteilte, seien bei dem Brand, der kurz nach 15 Uhr gemeldet wurde, keine Menschen zu Schaden gekommen. Die Passagiere würden evakuiert und wurden mit Bussen abgeholt. Die Strecke war längere Zeit gesperrt.

Wie der Einsatzleiter der Wolfhager Feuerwehr berichtet, hatte der Triebwagen des Regionalexpress während der Fahrt Feuer gefangen. Nach Angaben der Polizei hatten Fahrgäste den Zugführer über den Brand informiert.  Dieser brachte sofort die Passagiere aus dem Zug  und alarmierte die Feuerwehr. Nach ersten Erkenntnissen wurde niemand verletzt. Beim Eintreffen der Feuerwehr standen alle Passagiere an den Gleisen. Das Feuer wurde gelöscht. Ein Notfallmanager der Bahn organisierte die Weiterfahrt. Im Einsatz waren 35 Feuerwehrleute aus Altenhausungen, Wenigenhasungen und Wolfhagen. Auch ein Rettungswagen war vorsorglich vor Ort. Insgesamt waren die Rettungskräfte eineinhalb Stunden im Einsatz.

Brand in Zug zwischen Wolfhagen und Zierenberg

Karte: Die betroffene Bahnstrecke

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.