1. Startseite
  2. Lokales
  3. Wolfhagen
  4. Wolfhagen

Feuerwehr Wolfhagen ist 2021 zu 228 Einsätzen ausgerückt

Erstellt:

Kommentare

Geehrt und befördert: von links Karl-Heinz Löber, Henrik Werner, Winfried Kramer, Hildegard Jungk, Raymond Kögel, Dr. Lutz Dralle, Burkhard Finke, Patrick Vogel, Julius Roeloffs, Dieter Matthaei, Jan Gerland, Elke Masche, Lisa Spangenberg, Christian Matthaei, Christoph Przybilla, Nico Grede, René Kilian, Inge Hafke, Jürgen Vogel, Marcus Ruth, Lars Wiegand, Michael Kuhaupt.
Geehrt und befördert: von links Karl-Heinz Löber, Henrik Werner, Winfried Kramer, Hildegard Jungk, Raymond Kögel, Dr. Lutz Dralle, Burkhard Finke, Patrick Vogel, Julius Roeloffs, Dieter Matthaei, Jan Gerland, Elke Masche, Lisa Spangenberg, Christian Matthaei, Christoph Przybilla, Nico Grede, René Kilian, Inge Hafke, Jürgen Vogel, Marcus Ruth, Lars Wiegand, Michael Kuhaupt. © Privat

Die Jahreshauptversammlung der Wolfhager Feuerwehr fand im neuen Stützpunkt statt. 16 596 ehrenamtliche Arbeitsstunden wurden 2021 geleistet.

Wolfhagen – Die gemeinsame Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Wolfhagen und des Vereins Freiwillige Wolfhagen hat im neuen Feuerwehrstützpunkt das pandemiebedingt stark eingeschränkte Geschäftsjahr 2021 Revue passieren lassen. 59 Kameraden und Kameradinnen waren der Einladung von Wehr- und Vereinsführung gefolgt.

Nachdem die Jahreshauptversammlung 2020 wegen des Infektionsschutzes noch im Umlaufverfahren stattfand, freuten sich die Kameraden nun über ein persönliches Treffen. Der Bericht der Vorsitzenden Lisa Spangenberg fiel bedingt durch den Ausfall aller traditionellen Veranstaltungen im Geschäftsjahr 2021 entsprechend kurz aus. Die Vorschau und der Rückblick auf das bereits weit fortgeschrittene, deutlich ereignisreichere Jahr 2022 habe wieder mehr Veranstaltungen bereitgehalten. Darunter mit dem Umzug vom alten in den neuen Stützpunkt in der Schützeberger Straße 112, auch ein echter Höhepunkt, heißt es im Bericht der Feuerwehr.

Gebäudebrände, Unwetter und Waldbrand

Trotz pandemiebedingter Einschränkungen, betonte Wehrführer Lars Wiegand, habe der Übungsdienst weitestgehend aufrechterhalten werden können. Im Jahr 2021 rückte die Wolfhager Wehr zu 228 Einsätzen aus und leistete 16 596 Stunden ehrenamtliche Arbeit. Unter den Einsätzen waren einige große Gebäudebrände in den ersten Monaten des Jahres, zahlreiche wegen Unwetters im Juli sowie der Waldbrand im Elmarshäuser Forst im Oktober 2021.

Wahre Freude habe der Spielmannszug beim ersten großen Auftritt nach monatelanger Pause am 15. Juli empfunden. Damals wurde wegen der Viehmarktseröffnung die Übungsstunde kurzerhand auf den Wolfhager Marktplatz verlegt, berichtete Stabführerin Tanja Jordan. Man sei froh, wieder in einen geregelten Übungsbetrieb übergegangen zu sein und kaum Mitgliederschwund verzeichnet zu haben.

Zwei Jugendfeuerwehrleute an Einsatzabteilung übergeben

Jugendwart Christian Matthaei berichtete, dass die Jugendfeuerwehr besonders unter der Pandemie gelitten habe, da viele Aktivitäten ausfielen und insgesamt nur 13 reguläre Dienste hätten stattfinden können. Trotzdem berichtete er stolz, die beiden jungen Feuerwehrleute Anna-Lena Vollmer und Bennet Ratschke an die Einsatzabteilung übergeben zu haben.

Winfried Kramer, als Vertreter des Kreisfeuerwehrverbandes Kurhessen-Waldeck, ehrte zahlreiche aktive und passive Unterstützer des Feuerwehrvereins für ihr langjähriges Engagement. Der Stellvertretende Bürgermeister Karl-Heinz Löber sowie Sebastian Swoboda als stellvertretender Stadtbrandinspektor wandten sich mit abschließenden Grußworten an die Kameraden und Kameradinnen.

Bereits im Februar des nächsten Jahres wird die Jahreshauptversammlung für das Geschäftsjahr 2022 im gleichen Rahmen und damit im gewohnten Rhythmus stattfinden. VON KATHRIN MÜLLER

Auch interessant

Kommentare