Es lodern die Osterfeuer in der Region

Gefahren von Osterfeuern: Landkreis gibt Tipps für Standort, Zeitraum und Brennmaterial

+
Schöner Anblick: Osterfeuer werden am Wochenende im Wolfhager Land weithin leuchten – wie hier in Elbenberg 2018. 

Im Altkreis Wolfhagen werden am Samstag und Sonntag in allen Kommunen Osterfeuer entzündet. Ein schöner Brauch, der aber auch gefährlich werden kann und von Umweltschützern kritisch gesehen wird.

Damit Mensch und Natur keinen Schaden nehmen, sind beim Abbrennen von Ästen, Reisig und Stroh einige Regeln zu beachten.

Standort: „Geeignet sind vegetationslose Flächen“, sagt Rüdiger Germeroth, Leiter der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Kassel. Schutzwürdige Lebensräume wie Trockenrasen, Hecken, Baumbestände und Wegraine dürfen nicht beeinträchtigt werden.

Abstand: Zu bewohnten Naturschutzgebieten und Wäldern müssen 150 Meter Abstand eingehalten werden; Gleiches gilt für Bundesautobahnen und ausgebaute Fernverkehrsstraßen. Zu Gebäuden, öffentlichen Verkehrswegen und –flächen beträgt der Mindestabstand 50 Meter, zu Bäumen, Naturdenkmälern und zu nicht abgeernteten Getreidefeldern immerhin noch 20 Meter. Das Osterfeuer muss zehn Meter von der Grundstücksgrenze des Grundstücks entfernt sein, auf dem es stattfindet und auch zehn Meter von befestigten Wirtschaftswegen. Das Feuer darf außerdem nicht unterhalb einer stromführenden Leitung entzündet werden.

Zeitraum: Brennmaterial für die Osterfeuer darf frühestens einen Tag vor dem Verbrennen aufgeschichtet werden, um Kleintiere zu schützen. 

Brennstoffe: Zulässig zum Verbrennen sind nur Holz, Baum- und Strauchschnitt, die trocken und unbehandelt sind. Verboten sind beschichtete, behandelte Hölzer wie Paletten. Gleiches gilt für Abfälle wie zum Beispiel Altreifen. 

„Zum Entzünden des Feuers sollten auf keinen Fall brennbare oder giftige Flüssigkeiten verwendet werden, da diese zum Teil im Boden versickern und Boden und Grundwasser verseuchen können“, warnt Rüdiger Germeroth.

Osterfeuer in der Region

Viele Menschen in der Region werden am Wochenende gemütliche Stunden an Osterfeuern verbringen. Das Wetter soll laut Vorhersage jedenfalls mitspielen. Hier eine Übersicht über die Veranstaltungen im Wolfhager Land:

Wolfhagen

Altenhasungen:Ostersamstag veranstaltet die Freiwillige Feuerwehr Altenhasungen an der Grillhütte „Am Hirtenbruch“ ihr traditionelles Osterfeuer. Ab 18.30 Uhr findet ein Kinder-Umzug von der Grillhütte aus statt. Kinder können gerne, unter Aufsicht ihrer Eltern, teilnehmen. Im Anschluss wird das Kinder-Osterfeuer angezündet und mit Einbruch der Dunkelheit das „große“ Osterfeuer entfacht. Veranstalter ist die Feuerwehr Altenhasungen.

Gasterfeld: Ab 18 Uhr laden der Förderverein und der Ortsbeirat zum Osterfeuer für Samstag ein. Gegen eine Spende kann Brennholz von 9 bis 15 Uhr angeliefert werden. Bitte beachten: Es wird kein Grünschnitt, behandeltes Holz oder Holz mit Nägeln angenommen.

Bad Emstal

Balhorn: Das Balhorner Osterfeuer findet am Sonntag, 21. April, ab 18.30 Uhr am Sportplatz Distelberg statt. Ausrichter ist der SV Balhorn. Zu Beginn dürfen die Kinder Ostereier suchen und am Kinderosterfeuer Stockbrot backen. Bei Anbruch der Dunkelheit wird das große Osterfeuer entzündet.

Riede: Die Feuerwehr Riede lädt zum Event mit Osterfeuer für Samstag, 20. April, ab 18.30 Uhr auf dem Sportplatz ein. Als Gast wird Michael Holderbusch für die musikalische Gestaltung sorgen. Der Eintritt ist frei. Für Essen und Getränke ist gesorgt.

Sand: Stockbrotbacken für Kinder (Weidenstock mitbringen) ist ein Angebot beim Osterfeuer des SSV Sand am Samstag, 20. April. Los geht’s um 18 Uhr auf der Sander Höhe.

Naumburg

Elbenberg: Der Feuerwehrverein Elbenberg lädt zum Osterfeuer für Samstag, 20. April, am Feuerwehrhaus ein. Ab 19 Uhr wird das Kinderfeuer entzündet, und die Jüngsten werden zum Stockbrot backen eingeladen. Das Hauptfeuer wird gegen 20.30 Uhr angesteckt. Für Essen und Trinken ist gesorgt.

Altenstädt: Der Altenstädter Burschen-Club lädt zum Osterfeuer für Samstag, 20. April, auf den Festplatz am Semmet ein. Das Kinderfeuer wird um 18.30 Uhr gezündet. Ab 20.30 Uhr soll auch das Hauptfeuer brennen. Baumschnitt kann noch am Samstag ab 9 Uhr auf dem Festplatz abgegeben werden.

Habichtswald

Dörnberg: Das Osterfeuer wird von der Feuerwehr Dörnberg am Samstag, 20. April, am Festplatz Kressenborn ausgerichtet, Beginn ist 18.30 Uhr.

Ehlen: Zum Osterfeuer lädt der SV Blau-Weiss Ehlen für Ostersamstag ab 18 Uhr auf den Parkplatz am Erlebnisbad ein. Das Feuer für Kinder wird um 19 Uhr gezündet, und ein großes Osterfeuer nach Anbruch der Dunkelheit.

Zierenberg

Oelshausen: Treffen zum Osterfeuer am Samstag, 20. April, ab 19.30 Uhr im Brandweg nahe der ÖCV-Halle. Das Feuer wird gegen 20.30 Uhr entzündet. Für Bratwurst und Getränke ist gesorgt.

Oberelsungen: Osterfeuerparty mit Dj Schnapsbrenner am Samstag, 20. April, ab 19 Uhr, auf dem Grillplatz in Oberelsungen.

Schauenburg

Hoof:In der Kleingartenanlage am Burgberg in Hoof wird das Osterfeuer am Samstag um 18 Uhr entzündet. Für Essen und Getränke ist gesorgt.

Brauch, um den Frühling einzuläuten

Das Osterfeuer hat eine lange Tradition. So gilt es in der Kirche als Symbol für die Wiederauferstehung von Jesus Christus. Es ist aber auch ein alter Brauch, den Winter zu verabschieden und den Frühling einzuläuten. In heidnischen Kulturen wurden Feuer entzündet, um die Sonne willkommen zu heißen. Heute ist das Osterfeuer vor allem ein geselliges Event. Für Fragen zu Osterfeuern steht die Untere Naturschutzbehörde des Kreises unter 05692/987-3100 zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.