1. Startseite
  2. Lokales
  3. Wolfhagen
  4. Wolfhagen

Gemeinsamer Lauf an Wolfhager Schule für Menschen in Not

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Norbert Müller

Kommentare

Erschöpft aber glücklich nach dem Spendenlauf der Walter-Lübcke-Schule Wolfhagen: Felix Kaiser vom Schulelternbeirat und Sohn Luca bedanken sich stellvertretend bei allen Sponsoren und Eltern für die Unterstützung.
Erschöpft aber glücklich nach dem Spendenlauf der Walter-Lübcke-Schule Wolfhagen: Felix Kaiser vom Schulelternbeirat und Sohn Luca bedanken sich stellvertretend bei allen Sponsoren und Eltern für die Unterstützung. © privat

Erfolgreicher Spendenlauf an der Walter-Lübcke-Schule in Wolfhagen. 4000 Euro gesammelt.

Wolfhagen – Schüler der Klassen fünf bis sieben der Walter-Lübcke-Schule in Wolfhagen haben beim Spendenlauf bei den Sportfesttagen insgesamt über 4000 Euro erlaufen. Ein Teil davon kam auch durch den Verkauf von Kuchenspenden aus der Elternschaft zustande.

Das Geld kommt „Menschen in Not“ (Schulsozialfonds, Tafel Wolfhagen, Flüchtlingshilfe) in und um Wolfhagen zugute, das heißt, Menschen, die Alltägliches und Lebensmittel kaum bezahlen können, Kindern und Jugendlichen, die ohne die Unterstützung durch den Schulsozialfonds/den Schulverein beispielsweise nicht an Klassenfahrten teilnehmen können und Menschen, die ihre Heimatländer verlassen, oft alles zurücklassen mussten und nun in der Gemeinschaft leben.

Gerade auch der Schulsozialfonds gewinnt an Bedeutung. Immer mehr Schüler sind auf diese schulische Unterstützung angewiesen, berichtet Sebastian Pfaar von der Schulsozialarbeit, der in den vergangenen Monaten zusammen mit dem engagierten Kollegium der Walter-Lübcke-Schule mehrere unterschiedliche Spendenaktionen innerhalb der Schule organisierte.

Ohne Sponsoren wäre Aktion nicht möglich gewesen

Zum Beispiel die Organisation von Hilfsgütern für das Kriegs- und Krisengebiet, das Einkaufen von Lebensmitteln für Hilfsbedürftige oder Kuchen- und Bratwurstverkauf auf dem Schulhof. Der Fachbereich Sport stellte darüber hinaus der Flüchtlingseinrichtung Bad Emstal Spiel- und Sportgeräte zur Verfügung. Schulsportleiter Dr. Karl Riedel und Schulelternbeirat Felix Kaiser danken ausdrücklich den zahlreichen Sponsoren aus dem familiären und beruflichen Umfeld der Kinder, ohne die diese tolle Summe nicht zustande gekommen wäre.

Wie vor zwei Jahren, als das Kollegium der Schule im Lockdown einen hohen Betrag sozialen Einrichtungen und Unternehmen in Wolfhagen spendete, soll auch dieses Mal wieder ein Teil des Erlöses an die Tafel Wolfhagen gehen, die nach wie vor auf Spenden und Unterstützung angewiesen ist.

Die Tafel Wolfhagen ist in Trägerschaft des Diakonischen Werkes Region Kassel. Rund 70 Ehrenamtliche engagieren sich bei der Tafel Wolfhagen. Mit diesem Angebot werden rund 160 Haushalte mit 290 Erwachsenen und 170 Kindern erreicht.

Die Zahl derer, die auf die Tafeln angewiesen sind, steigt aufgrund der wirtschaftlichen Entwicklung. Der Großteil der Haushalte befindet sich in Wolfhagen. Abholer kommen aber auch aus Zierenberg, Breuna, Bad Emstal, Habichtswald und Naumburg. (Norbert Müller)

Kontakt: Ansprechpartner Frauke Wiegand, Diakonisches Werk Region Kassel, Freiwilligenmanagement und Tafelkoordination, Telefonnummer 0151 1671 7767, frauke.wiegand@dw-region-kassel.de

Auch interessant

Kommentare