Das Tier wurde tot gefunden

Graureiher in Wolfhager Gewerbegebiet: Starb er an der Vogelgrippe?

+
Am Wochenende wurde im Wolfhager Gewerbegebiet ein Reiher tot aufgefunden. Starb er an der Vogelgrippe?

Wolfhagen. Ein toter Graureiher wurde am Wochenende im Wolfhager Gewerbegebiet gefunden.

Um auszuschließen, dass das Tier an der stark krankmachenden Vogelgrippe verendet ist, hat das Veterinäramt des Landkreises Kassel den Fund jetzt zur Untersuchung nach Gießen eingeschickt.

Nach Auskunft von Kreissprecherin Ute Jäger wird erst Ende der Woche ein Ergebnis erwartet. Sollte der Vogel den hochpathogenen Virus in sich tragen, werde das Veterinäramt nach Risikoanalyse entscheiden, ob Sperr- und Beobachtungsgebiete unterschiedlicher Größe ausgewiesen werden oder nicht.

Aktuell gilt in ganz Hessen seit 21. November nach wie vor die Aufstallpflicht für Geflügel. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.