Bewohner waren nicht da

Totalschaden am Haus: Dachstuhl brannte in Niederelsungen

Niederelsungen. In Niederelsungen ist in der Nacht auf Donnerstag ein Dachstuhl in Brand geraten. Der Feuerwehr gelang es, die Flammen zu löschen. Verletzt wurde niemand.

Zu einem Großeinsatz rückten die Wolfhager Wehren am Mittwochabend nach Niederelsungen aus. Laut Polizei war der Feuerwehrleitstelle in Kassel gegen 21.10 Uhr ein Wohnhausbrand in dem Wolfhager Stadtteil gemeldet worden. Der Dachstuhl und der erste Stock eines Wohnhauses am Frauenberg standen in hellen Flammen. Die einzigen Bewohner, ein Paar, waren zu diesem Zeitpunkt in Kassel im Schwimmbad.

Für eine vorsätzliche Brandstiftung gibt es nach Auskunft der Kripo bisher keine Anhaltspunkte. Die Ermittlungen dauern derzeit aber noch an.

Aktualisiert um 16.58 Uhr

Innerhalb einer dreiviertel Stunde hatten die Wehren aus der Kernstadt, Niederelsungen, Nothfelden, Bründersen, Wenigenhasungen und Breuna das Feuer gelöscht, berichtet der Wolfhager StadtbrandinspektorFrank Brunst. Unterstützung gab es vom Atemschutzzug der Berufsfeuerwehr Kassel. Im Einsatz waren 89 Einsatzkräfte mit sämtlichem Gerät, inklusive der Feuerleiter. Über eine 500 Meter lange Leitung sei Wasser aus dem Niederelsunger Bad zum Brandort in der Nähe der Waldbühne gepumpt worden.

Dachstuhl stand in Flammen: Die Polizei geht von einem Totalschaden am Haus aus.

Nach Einschätzung der Einsatzkräfte wurde das Gebäude durch den Brand und das Löschwasser vollständig zerstört. Die Kriminalpolizei geht von einem Schaden von rund 150.000 Euro aus. Noch bis zum frühen Donnerstagmorgen hatten Brandschützer am Gebäude Feuerwache gehalten und Wände eingerissen. Um alle Glutnester ausfindig zu machen, musste die komplette Außenverkleidung des Hauses entfernt werden. Gegen zwei Uhr war der Einsatz beendet. Bei den Ermittlungsarbeiten der Kripo am Donnerstag behinderten diverse Wespennester in unmittelbarer Nähe des Hauses die Kripobeamten.

Der Ortsbeirat war noch am Abend vor Ort, um dem Paar eine vorübergehende Bleibe anzubieten, sagte Ortsvorsteher Norbert Schmidt.

Die Polizei geht in Folge des Brandes und dem Löschwassereinsatz derzeit von einem Totalschaden am Haus aus. Die Bewohner, die zur Brandzeit nicht anwesend waren, können derzeit nicht zurück in ihr Wohnhaus. Sie sind den Beamten zu Folge andernorts bei Bekannten untergekommen. Nachdem der Brand gelöscht war, hatten sie noch persönliche Dinge aus dem Haus holen können.

Haus in Niederelsungen durch Feuer zerstört

Weitere Informationen folgen im Laufe des Tages.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.