Besitzerin sucht Katze seit Ende Oktober in Gasterfeld

Honey wird von ihrer Familie gesucht

+
Wo ist Honey? Das Familientier wird seit Ende Oktober in Gasterfeld ganz schrecklich vermisst.

Gasterfeld. Jacqueline Zinterl ist unglücklich Seit dem 19. Oktober ist ihre Katze Honey, Rasse Maine-Coon, in Gasterfeld verschwunden. Die Katze ist weiblich, kastriert und sechs Jahre alt. „Sie war nie länger als einen Tag weg“, sagte Jacqueline Zinterl.

Honey hat in der Familie mit ihrem Katzen-Kumpel Woody (sieben Jahre) gelebt. Die Suche nach ihr mit Plakaten, über das soziale Netzwerk Facebook und verschiedene Tierschutzorganisationen brachte bisher leider keinen Erfolg. Auch das Straßenverkehrsamt habe keinen Totfund, haben die Recherchen der Familie Zinterl ergeben.

„Sie ist meine beste Freundin und wir alle vermissen sie ganz schrecklich. Sie ist auch nicht gerade eine Katze, die mit jedem gleich Freund ist“, beschreibt Jacqueline Zinterl ihre Katze. Sie glaubt, Honey könne nur angefüttert worden sein und irgendwo im Haus gehalten werden. Sie habe ihre Freiheit geliebt und sei oft und gerne mit Woody in angrenzenden Gärten unterwegs. Bei der Plakatverteilung habe sie mit einigen Anwohnern in Gasterfeld gesprochen und habe sich oft anhören müssen, dass Katzen sich ihre Familie ja aussuchen und nun vermutlich woanders geblieben sei und den Spruch „ist ja nur eine Katze“.

Jetzt wendet sich Zinterl an die HNA Wolfhagen, weil sie die Ungewissheit um Honey kaum aushalten kann und hofft, dass ihr jemand Hinweise geben kann. (mow)

Kontakt: Jacqueline Zinterl, Gasterfeld, Telefon: 05692 /3651413.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.