Corona

Inzidenz über 50 sorgt ab heute für neue Einschränkungen

Beim Start der mobilen Impfkampagne des Landkreises in Wolfhagen galt Maskenpflicht, weil auch hier die Abstände nicht eingehalten werden konnten.
+
Beim Start der mobilen Impfkampagne des Landkreises in Wolfhagen galt Maskenpflicht, weil auch hier die Abstände nicht eingehalten werden konnten.

Weil die Zahl der Neuinfizierten im Landkreis Kassel seit sieben Tagen über der Inzidenz von 50 liegt, gelten ab dem heutigen Mittwoch weitere Einschränkungen des öffentlichen Lebens.

Wolfhager Land – Daran ändert auch vorerst die aktuelle Entscheidung der Bundesregierung nichts, statt den Corona-Inzidenzen die Belastung in den Krankenhäusern als neuen Maßstab im Infektionsschutzgesetz einzuführen.

„Noch ist der Landkreis an die geltenden Vorgaben des Hessischen Eskalationskonzepts gebunden und muss sie ohne Änderung umsetzen“, so Landrat Andreas Siebert. Er begrüße aber die Entscheidung aus Berlin, da so besser auf die aktuelle Coronasituation vor Ort reagiert werden könne.

Auch für private Feiern gelten neue Regeln

Gegenüber den bisherigen Regelungen müssen ab heute medizinische Masken getragen werden, wenn durch Gedrängesituationen die Mindestabstände nicht eingehalten werden können. Bei Veranstaltungen, Kulturangeboten und größeren Zusammenkünften dürfen draußen nur noch maximal 500 Personen und in Innenräumen maximal 250 Personen kommen – jeweils zuzüglich Geimpfter und Genesener.

Dies gilt auch für private Feierlichkeiten in öffentlichen Räumen. Diese Neuregelung würde etwa für Veranstaltungen der Stadt Wolfhagen keine neuen Konsequenzen haben. Im Kulturladen beispielsweise sei die Zahl aktuell ohnehin nur auf 100 Personen limitiert, um höchstmögliche Sicherheit zu erreichen, sagt Manuela Matthaei vom Kulturbüro.

Die Zahl der Neuinfektionen gilt als Richtwert

„Die weitere Entwicklung hängt von der Zahl der Neuinfizierten ab – wenn wir fünf Tage unter einem Inzidenz-Wert von 50 liegen, fallen die Vorgaben ab dem folgenden Tag wieder weg“, erläutert Landrat Siebert. Aktuell stagniert die Inzidenzzahl im Kreis bei 50,7. Die nächste Stufe des Hessischen Eskalationskonzepts mit neuen Einschränkungen greift ab einer Inzidenz von 100.

Derweil ist die mobile Impfkampagne des Kreises angelaufen. Am Montagnachmittag fiel der Startschuss in Wolfhagen. Hier drängelten sich an der Burgstraße unter Pavillons jede Menge Impfwillige. Hundert Personen wurden geimpft. (Bea Ricken)

Auch an der Sababurg wird geimpft

Das Zelt des mobilen Impfteams steht am heutigen Mittwoch zwischen 14 Uhr und 17 Uhr am Hafenbecken in Bad Karlshafen und am 26. August zwischen 14 Uhr und 17 Uhr am Kirchplatz in Hofgeismar. Weil die Impfaktion so gut angenommen wird, plant der Kreis noch weitere Termine: Am 28. und 29. August wird von 10 bis 16 Uhr am Tierpark Sababurg geimpft und am 30. und 31. August steht das mobile Impfteam am SVG-Autohof Lohfelden (10 bis 22 Uhr). 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.