Comedian zu Gast in Wolfhager Kulturladen

Kalle Pohl lästerte über kleine Männer und falsche Urlaubsorte

+
Egal ob mit dem Akkordeon oder mit Schaf Dolores an seiner Seite, der Comedian Kalle Pohl sorgte am Sonntagabend für gute Unterhaltung im Wolfhager Kulturladen.

Wolfhagen. Der „kleine Mann“ der großen Comedy stand am Sonntagabend im Wolfhager Kulturladen auf der Bühne. Kalle Pohl ist ein Meter und irgendetwas mit 60 Zentimetern groß. Er ist Komiker und Musikant von Beruf, Rheinländer und hatte sein Programm „Selfi in Delfi“ im Gepäck.

Mit dem Akkordeon und der Schwarzes-Schaf-Handpuppe „Dolores“ unterhielt er sein Publikum. Seit Jahrzehnten ist er mit und für seine komisch-trockene und dabei manchmal sentimental-melancholische Art bekannt. In der satirischen Fernsehtalkshow „7 Tage, 7 Köpfe“ flimmerte er zwischen 1996 und 2005 mit Komikerkollegen wie Gabi Köster, Mike Krüger und Bernd Stelzer jeden Freitag über die Bildschirme.

Aus seiner Fantasie entstammen unter anderem die Figuren Tante Mimi und Hein Spack, die in Wolfhagen nicht fehlen durften. Und so berichtete Kalle Pohl von Hein Spacks Urlaub in Delfi, den Kranken- und Tratschgeschichten von Tante Mimi und deren Auswirkungen auf ihr Umfeld. Wenn Hein Spack etwa in einen Elektromarkt geht, um ein Antennenkabel zu kaufen und dem Fachverkäufer auf seine eigens uncharmante Art mit der von ihm bekannten Anrede „Dumm Sau“ erklärt, wie der seine Arbeit zu machen hat, dann kann das nur in die Hose gehen.

Das Publikum lachte nicht nur über die ulkigen Erzählungen, sondern auch über die Gedichte von Kalle Pohl und seine Lieder von falschen Urlaubsorten, kleinen Männern – ein selbstironischer Umgang mit der eigenen Körpergröße – und dem Leid der Männer beim ständigen Anblick von nackten, weiblichen Oberkörpern. Der Künstler brachte das Publikum schließlich unter anderem bei einem Song über die nervig- schräge gute Laune von Animateuren im Urlaubshotel sogar zum Mitsingen und verabschiedete sich erst nach mehreren Zugaben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.