Kirchengemeinde

Kirche präsentiert sich mit Konzerten, Workshops und Vorträgen

Rocken die Kirche: Die Band Doug & Harry tritt am 19. September im Veranstaltungsraum Mander+ in Wolfhagen auf. Archiv
+
Rocken die Kirche: Die Band Doug & Harry tritt am 19. September im Veranstaltungsraum Mander+ in Wolfhagen auf.

Von Rockmusik bis zur Engelwerkstatt, vom Workshop „Ohne Plastik leben“ bis zur Lesung: Im September geht es rund im Wolfhager Raum Mander+.

Wolfhagen – Weil sich auch die Kinder und Jugendlichen über einen Ortswechsel freuen, finden Kinderkirche und Jungschar ebenfalls vorübergehend im neuen Ambiente statt. „Im September wagt die evangelische Kirchengemeinde ein Experiment. Wir wollen als Kirchengemeinde in der Wolfhager Innenstadt und im Stadtleben Präsenz zeigen und nah bei den Menschen sein.

Und wir wollen zeigen, dass wir bunt und offen sind“, erklärt Pfarrerin Kathrin Wittich-Jung, die schon ganz gespannt ist, wie die Angebote in Wolfhager Land ankommen. Manchmal müsse man einfach gewohnte Pfade verlassen, auch wenn es nur für eine begrenzte Zeit sei.

Veranstaltungen und Gespräche mit den Pfarrern

Im Raum Mander+ sei Platz für verschiedene Aktionen. „Neben den Veranstaltungen sind die Pfarrer immer wieder einfach nur da und stehen für Gespräche zur Verfügung“, so Wittich-Jung. Buchhändlerin Elke Müldner wird Bücher ausstellen. Es gelten die 3G-Hygieneregeln.

Start ist heute um 20 Uhr mit Musik von Johannes Bulle und Bernd Geiersbach. Am Montag, 6. September, findet von 16.30 bis 18 Uhr die Jungschar statt. Am Dienstag, 7. September, ist Pfarrerin Kathrin Wittich-Jung von 10 bis 11.30 Uhr gesprächsbereit. Von 15 bis 17 Uhr gibt es einen Gesprächstreff zum Deutschlernen von der Diakonie. Am Mittwoch, 8. September, ist Pfarrer Martin Jung von 14.30 bis 16.30 Uhr vor Ort.

Am Donnerstag, 9. September sind die Gemeindepraktikantinnen von 10 bis 12 Uhr im Mander+ und am Freitag, 10. September, findet wieder von 16.30 bis 18 Uhr die Jungschar statt. Am Donnerstag, 14. September, hat Martin Jung von 10 bis 12 Uhr ein offenes Ohr und von 15 bis 17 Uhr findet wieder der Treff zum Deutschlernen statt.

Waschmittel selbst herstellen

Am Mittwoch, 15. September, ist Pfarrerin Kathrin Wittich-Jung von 14 bis 15.30 Uhr da. Am Donnerstag, 16. September, leitet Pfarrerin Katharina Ufholz von 15 bis 17.30 Uhr einen Workshop „Besser leben ohne Plastik“, bei dem Hygieneprodukte und Waschmittel selbst hergestellt werden (Unkostenbeitrag 3 Euro).

Am Freitag, 17. September, findet von 15 bis 17 Uhr die Kinderkirche statt und am Samstag, 18. September, bietet Kathrin Wittich-Jung von 9.30 bis 11.30 Uhr eine Schreibwerkstatt „Wo Gott wohnt“, an.

Die Band Doug & Harry tritt am Sonntag, 19. September, ab 18 Uhr auf. Der Gesprächstreff zum Deutschlernen ist am Dienstag, 21. September, von 15 bis 17 Uhr vorgesehen.

„Minimalismus, warum weniger mehr ist“

Von Mittwoch, 22. September bis Freitag, 24. September, findet täglich von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 18 Uhr die Engelwerkstatt statt. Martin Jung stellt am Mittwoch, 22. September, ab 19.30 Uhr das Buch „Das Leben wartet nicht“ vor. Am Dienstag, 28. September, ist Kathrin Wittich-Jung von 10 bis 12 Uhr im Mander+, von 15 bis 17 Uhr wird Deutsch gelernt und von 19 bis 20.30 Uhr referiert Martin Jung über seinen Lieblingspilgerort Taizé.

Am Mittwoch, 29. September, beginnt um 19 Uhr der Vortrag „Minimalismus, warum weniger mehr ist“ von Katharina Ufholz und am Donnerstag, 30. September, ist Martin Jung noch einmal von 14 bis 16 Uhr gesprächsbereit.

Anmeldung für die Veranstaltungen im Gemeindebüro unter Telefonnummer 0 56 92/9 94 84 35 oder bei Kathrin Wittich-Jung unter Telefon 0 56 92/23 82 oder per E-Mail kathrin.wittich-jung@ekkw.de (Bea Ricken)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.