Fußball-Kreisliga B: Hombressen/Udenhausen II fertigt Dörnbergs dritte Garnitur mit 7:0 ab

Klare Angelegenheit im Bergstadion

Eine Szene mit Seltenheitswert: Der Dörnberger Robert von Mach ist dem Hombresser Denny Traub entwischt. Foto:  Michl

Hofgeismar/Wolfhagen. Neben der SG Hombressen/Udenhausen II, die beim FSV Dörnberg III mit 7:0 ein Schützenfest feierte, sorgten in der Fußball-Kreisliga B zwei Aufsteiger erneut für Schlagzeilen.

Die SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen II setzte sich beim SV Espenau II mit 9:1 durch und die SG Ostheim/Zwergen/Liebenau behielt mit einem 4:2-Heimsieg gegen den Ortsnachbarn TSV Ersen II ebenfalls noch ihre blütenweiße Weste. Auch die SG Schachten/Burguffeln verbuchte ihren zweiten Saisonsieg, die Vereinigten ließen den TSV Zierenberg II mit 4:0 abblitzen.

Dörnberg III - Hombressen/Udenhausen II 0:7 (0:3). Nur jeweils in den ersten zehn Minuten der ersten und zweiten Halbzeit diktierten die Dörnberger das Geschehen auf dem Kunstrasenplatz im Bergstadion, verstanden es jedoch bei mehreren Topmöglichkeiten nicht, dem Gästetorwart Sascha Tolkmitt das Nachsehen zu geben. Ansonsten hatten die Reinhardswälder den Gegner sicher im Griff und stellten schon vor der Pause durch Lukas Schmidt (12., 15.) sowie Marcel Fehling (42.) das Signal auf Grün. Christoph Möller (55.), FSV-Torwart Jonas Greschek (75.) mit einem Eigentor, erneut Lukas Schmidt (77.) und Sascha Kersting (86.) machten den Sieg perfekt.

Ehlen - Altenhasungen/Oelshausen/Istha II 3:0 (3:0). Na bitte, es geht doch. Die freiwillig aus der Kreisober- in die B-Liga abgestiegenen Ehlener konnten in neuen Gefilden ihr erstes Erfolgserlebnis feiern, wobei sie den Dreier gegen die auf der ganzen Linie enttäuschenden Erpetalvereinigten bereits bis zur Pausenerfrischung in trockene Tücher gewickelt hatten. Kevin Bartel (6.), Marcel Szlazas (17.) und John Haile (29.) trafen ins Schwarze. Auch nach dem Seitenwechsel eine klare Dominanz der Blau-Weißen, doch mehr als ein Pfostenknaller von Marcel Slazas (52.) wollte ihnen nicht gelingen. Auch nicht in Überzahl, sah SG-Akteur Patrick Korte (73.) nämlich Rot wegen Tätlichkeit.

Weidelsburg II - Immenhausen III 3:0 (1:0). Bis zur Platzherrenführung durch Sascha Ebner (41.) lieferten sich die Kontrahenten einen intensiven Schlagabtausch auf Augenhöhe. Als kurz nach dem Seitenwechsel Sascha Ebner im Strafraum nur regelwidrig am Erfolg gehindert werden konnte und Jan Miehe (48.) den fälligen Strafstoß zum 2:0 verwertete, nahmen die Weidelsburger das Heft klar in die Hand. Doch trotz mehrerer hochkarätiger Einschussmöglichkeiten traf nur noch Simon Werner (67.) ins Schwarze. Mit diesem Ergebnis war die TSV-Dritte, bei der in Durchgang zwei nicht eine einzige nennenswerte Chance notiert werden konnte, noch gut bedient.

Espenau II - Wettesingen/Breuna/Oberlistingen II 1:8 (1:5). Wegen Krankheit und Urlaub konnte die SV-Reserve nur mit zehn Akteuren antreten und vor allem im ersten Durchgang mit dem sehr forschen Aufsteiger nicht mithalten. Der legte bis zur 16. Minute schon ein 3:0 durch Daniel Bonnet (6.) und Jacob Dittmar (8., 16.) vor. Sultan Tekie (27.) verkürzte für die Platzherren. Aber Matthias Liebmann (30.) und Sebastian Dippel (35.) sorgten zur Halbzeit schon für klare Verhältnisse. Mit weiteren Treffern von Leon Kühne (55.), Dittmar (60.) und Gunnar Hagedorn (88.) stürmten die Vereinigten an die Tabellenspitze.

Schachten/Burguffeln - Zierenberg II 4:0 (1:0). Obwohl der zweite Erfolg der SG erst nach hinten raus noch deutlich wurde, hatten die Gastgeber den Gegner jederzeit voll im Griff. Vor der Pause traf lediglich Miftafi Berat (45.) per Foulelfmeter. Nach Pech mit Latten- und Pfostentreffern erhöhte Andre Till in der 80. Minute auf 2:0. Dann sorgten Dominik Czock (90.) und Armend Berbatovci (90. + 1) mit einem Doppelschlag noch für einen standesgemäßen Heimerfolg.

Ostheim/Zwergen/Liebenau - Ersen II 4:2 (1:1). Der Aufsteiger mischt munter mit in neuer Umgebung. Im Nachbarschaftsduell dominierten die Vereinigten das Geschehen und ließen sich auch von dem unglücklichen 0:1-Rückstand durch Jens Brand in der 35. Minute nicht schocken. Sebastian Bischoff (39.) glich vor der Pause aus und erzielte kurz danach das 2:1 (47.). Der Ex-Ersener Hendrik Panster (53.) und Ercan Seremet (65.) ließen die Heimelf unaufhaltsam davon ziehen. Kevin Grebe konnte für Ersen II lediglich noch auf 2:4 (81.) verkürzen.

Weser/Diemel II - Reinhardshagen II 4:1 (2:0). Die Gäste wurden etwas unter Wert geschlagen, die Partie verlief recht ausgeglichen. Im ersten Durchgang agierte die Heimelf sehr sicher. Sie nutzte jede Chance. Die Treffer erzielten Böttcher (14.) und D. Voss (18.). Die Effektivität setzte sich mit dem verwandelten Foulelfmeter von Böttcher (73.) und dem 4:0 (84.) durch Wozniak weiter fort. Absolut verdient war der Ehrentreffer für die Reinhardshäger durch Jan Umbach (87.). (nh/zih)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.