1. Startseite
  2. Lokales
  3. Wolfhagen
  4. Wolfhagen

Eisbrecher auf Kurs zur Niederelsunger Waldbühne

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Norbert Müller

Kommentare

Gelten als innovative Band: Eisbrecher. Sänger Alex Wesselsky (vorn) beschreibt die aktuellen Songs als „ewige eisbrecherische Blutgrätsche zwischen Rock/Metal und Elektro-Industrial-Pop“.
Gelten als innovative Band: Eisbrecher. Sänger Alex Wesselsky (vorn) beschreibt die aktuellen Songs als „ewige eisbrecherische Blutgrätsche zwischen Rock/Metal und Elektro-Industrial-Pop“. © Holger Fichtner

Das Wolfhager Kulturzelt geht an die frische Luft. Ohne Plane über den Köpfen wird das Festival Anfang August auf der Waldbühne Niederelsungen fortgesetzt.

Niederelsungen - Drei großen Namen aus der Musikbranche stehen auf dem Programm: The Hooters und Eisbrecher, zwei Bands, die für die Veranstaltungsreihe im Juni keinen Termin frei hatten, und Matthias Reim, die deutsche Schlagerikone, dessen krankheitsbedingte Absage einen Tag vor seinem Auftritt im Zelt den Fans Sorgen bereitete.

Inzwischen lässt Reim verlauten, dass er wieder fit sei und startklar für die Ersatztermine. Auf der Waldbühne im Wolfhager Stadtteil Niederelsungen ist der rockbegeisterte Schlagerbarde für den 8. August gebucht. Die Karten vom Zelt haben ihre Gültigkeit behalten, mehr als 1000 waren für sein Konzert zum Auftakt des Kulturzeltes bereits verkauft, sagt Manuela Matthaei, Kultursachbearbeiterin der veranstaltenden Stadt Wolfhagen.

Auf der Waldbühne, auf der üblicherweise alle zwei Jahre die Theateraufführungen des spielenden Dorfes das Publikum aus der Region lockt, haben rund 1200 Menschen auf der Tribüne Platz. Für Reim waren im Zelt feste Plätze verkauft worden, durch den Wechsel der Lokalität müssen die Veranstalter jetzt umstellen. „Jetzt ist freie Platzwahl“, sagt Matthaei.

Von Reim und seiner Band erwartet man beim August-Open-Air jedenfalls eine Mega-Party unter freiem Himmel, mit dem Besten aus seiner langen musikalischen Karriere, die 1989 so richtig in Fahrt kam. Damals veröffentlichte der aus Nordhessen stammende Reim seinen bis heute größten Hit „Verdammt, ich lieb´ dich“, mit der er die Charts stürmte und der ihn in die erste Schlager-Liga katapultierte. Aber auch neue Werke wird der mittlerweile 64-Jährige in Niederelsungen präsentieren.

Die sogenannten Zusatzveranstaltungen zum Kulturzelt 2022 wird am Donnerstag, 4. August, eine Band eröffnen, die in den 80er-Jahren zu den angesagtesten Bands weltweit zählten: The Hooters. 1983 veröffentlichten die US-Amerikaner einen ihrer größten Hits: „All You Zombies“. Ihre musikalische Mischung aus Ska, Reggae, Folk-Rock und Rock ist auch heute noch gefragt, ihre Songs wie Johnny B und Satellite werden von den Radio-Stationen weltweit nach wie vor gerne gespielt, und auch live sind die Musiker gut gebucht und international auf Achse.

Weltstars seit Mitte der 1980er-Jahre: The Hooters. Zum Open Air auf der Waldbühne Niederelsungen haben sie alle ihre großen Hits im Gepäck.
Weltstars seit Mitte der 1980er-Jahre: The Hooters. Zum Open Air auf der Waldbühne Niederelsungen haben sie alle ihre großen Hits im Gepäck. © M. Gilgen

Zwischenzeitlich hatten sich die Hooters nach all dem Tour-Stress für eine Weile von der Bühne zurückgezogen. Die Zeit nutzten die beiden Köpfe der Band, Eric Bazilian und Rob Hyman, um als Songschreiber andere Künstler mit Hits zu versorgen. Dazu zählen auch Robbie Williams und Cyndi Lauper, für die sie „Time After Time“ schrieben. Aktuell sind The Hooters auf ihrer „40th Anniversary Tour“ und machen dabei dann auch Station in Niederelsungen.

Am Folgetag, am 5. August, geben sich auf der Niederelsunger Waldbühne die Musiker von Eisbrecher die Ehre. Sie sind – wie Rammstein – Vertreter der Neuen Deutschen Härte. Brettharte Gitarren-Riffs werden mit elektronischen Sounds kombiniert zu einer knackigen Mischung aus Metal und Elektro-Rock mit deutschen Texten. Erstmals landete Eisbrecher mit dem Album „Sturmfahrt“ auf Platz 1 der deutschen Charts, und auch ihr jüngster Tonträger mit dem Titel „Liebe macht Monster“ rückte im vergangenen Jahr auf den vordersten Platz der Charts.

Im Vorprogramm wird dem Publikum von der Band Erdling Dark Metal mit deutschen Texten serviert.

Beginn ist jeweils um 20 Uhr. (Norbert Müller)

Auch interessant

Kommentare