Vom 18. bis 21. Juli

Auf der Liemecke geht’s rund: Das erwartet die Wolfhager beim Viehmarkt

+
Seit 58 Jahren beim Viehmarkt dabei: Auch in diesem Jahr darf der beliebte „Formel-1-Auto-Scooter“ nicht fehlen.

Zum Wolfhager Kram- und Viehmarkt holt die Stadt vom 18. Juli bis 21. Juli wieder zahlreiche Fahrgeschäfte auf den Festplatz Liemecke.

Und auch sonst wird Besuchern einiges geboten. Ein Überblick.

Die Fahrgeschäfte beim Wolfhager Viehmarkt

Eine Mutprobe stellt das 42 Meter hohe Nevenkitzel-Fahrgeschäft „Fighter“ dar. Dieser feiert in diesem Jahr seine Premiere auf dem Viehmarkt. In dem Fahrgeschäft werden die Fahrgäste wie mit einem Propeller durch die Luft geschleudert. Der „Shaker“ erinnert derweil auf dem ersten Blick an das bekannte Fahrgeschäft „Break-Dance“. Allerdings drehen sich die Gondeln beim „Shaker“ so, dass es zu 360-Grad-Loopings kommt.

Eines der schnellsten Karussells der Welt auf dem Viehmarkt ist das „Heroes“. Die Fahrweise reicht von gemütlich bis actionsreich, geht aber nicht über Kopf. Dafür legen sich die Gondeln beinahe im 90-Grad-Winkel in die Kurven. Das „Scary House“ lehrt die Besucher unterdessen das Gruseln auf der Fahrt durchs Geisterhaus.

Im „Kaleidoskop“ kommt die ganze Familie auf ihre Kosten. Ausgestattet mit einer 3D-Brille werden dort Wirklichkeit und Wahrnehmung vertauscht.

Das Fahrgeschäft „Scirocco“ hat eine schwungvolle Fahrweise in frei schwingenden Gondeln und ist einem Gleitschirmsprung nachempfunden. Auch dieses Fahrgeschäft feiert auf dem Viehmarkt seine Premiere.

Nicht fehlen darf der beliebte „Formel-1-Auto-Scooter“ von Andre Schneider, der schon seit 58 Jahren auf dem Volksfest seine Tradition hat. Ebenfalls nicht mehr wegzudenken, ist die Fahrt mit dem „Musik-Shop“. Die Raupenbahn präsentiert eine Lasershow und erfüllt gleichzeitig die Musikwünsche der Rummelbesucher.

Die Tradition beim Wolfhager Viehmarkt

Als einer der wenigen Jahrmärkte in der Region wird das Heimatfest auch seinem Namen gerecht. Denn in Wolfhagen gibt es am Freitag einen Auftrieb und anschließend während der Kreistierschau die Prämierung von Stuten, Fohlen, Rindvieh, Schafen und Ziegen. 

Die Musik beim Wolfhager Viehmarkt

An allen Abenden gibt es Musik im Festzelt. Den Start macht am Donnerstag die Band „Feelings“. Am Freitag bietet „Success“ ein Entertainment-Paket mit aktuellen Charthits, Dauerbrennern aus Rock und Pop sowie vielen Partymedleys.

„Die Bamberger“ werden auf vielfachen Wunsch am Samstag- und am Sonntagabend und zum Frühschoppen am Sonntag ab 11 Uhr im Wolfhager Festzelt einheizen. Unterstützt werden alle Bands von DJ Thorsten, der seit über 30 Jahren Erfahrung hat. 

Das Programm beim Wolfhager Viehmarkt im Überblick 

Beginn des Wolfhager Viehmarktes ist am Donnerstag, 18. Juli, um 17 Uhr auf dem Festplatz. Ab 18.30 Uhr gibt es ein Platzkonzert mit Freibieranstich auf dem Marktplatz. Um 20 Uhr findet die offizielle Eröffnung im Festzelt mit der Band „Feeling“ und DJ Thorsten statt.

Am Freitag, 19. Juli, wird ab 7.30 Uhr das Vieh hinter die Reithalle aufgetrieben. Ab 9 Uhr findet die Prämierung von Stuten, Ziegen, Schafen und Rindvieh statt. Von 10 bis 18 Uhr profitieren Familien von Vergünstigungen bei allen Geschäften. Am Abend spielt die Band „Success“, unterstützt von DJ Thorsten.

Am Samstag, 20. Juli, ist um 13 Uhr die Rummeleröffnung. Ab 13.15 Uhr gibt es einen Festumzug durch die historische Altstadt. Am Abend spielen „Die Bamberger“ und „DJ Thorsten“ im Festzelt.

Am Sonntag, 21. Juli, startet der Tag mit Frühshoppen und einer Freibierverlosung. Es spielen wieder „Die Bamberger“. Um 12.30 Uhr werden die Gewinner der Tombola an der Reithalle bekannt gegeben. Der Hauptgewinn, ein „Ford Ka Plus“ wird um 20 Uhr übergeben. Um 23 Uhr findet ein großes Höhenfeuerwerk statt. „Die Bamberger“spielen erneut im Zelt.

VON PATRICK ECKHARDT

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.