Turnhallengröße noch offen

Mit Neubau gegen Raumnot: Baustart für Grundschule in Wolfhagen 2021

+
Baustart für Grundschule in Wolfhagen 2021

Die Planungen für den Umbau der ehemaligen Wolfhager Herwig-Blankertz-Schule zur Grundschule sind in vollem Gange.

Im kommenden Jahr rechnet Kreissprecher Harald Kühlborn mit dem Baustart auf der Liemecke, ein Jahr später sollen die Schüler einziehen können.

Derzeit arbeitet der Architekt die Baupläne aus, Schule und Landkreis sind, was das Raumprogramm betrifft, involviert. „Da muss man jetzt eine Lösung zwischen Wunsch und Realität finden“, so Kühlborn. In der zweiten Jahreshälfte wird der Bauantrag gestellt.

Rund sieben Millionen Euro sind für das Gesamtprojekt kalkuliert, inklusive einer Sporthalle. 5,8 Millionen gibt es als Zuschuss aus dem Kommunalinvestitionsprogramm des Landes (KIP). In diesem Jahr fallen rund 300 000 Euro an Planungskosten an. Die alte Grundschule soll laut Kühlborn künftig die Raumnot in der Wilhelm-Filchner-Schule und der Förderschule lindern.

Wenn die Grundschüler übernächstes Jahr von der Ippinghäuser Straße in die neue Schule umziehen, wird die Schulturnhalle voraussichtlich noch nicht fertig sein. Derzeit steht nicht fest, wie groß die Halle wird. Der Landkreis wartet bei dieser Entscheidung auf die Stadt Wolfhagen. Für die Schule würde eine Einfeld-Turnhalle reichen, die wegen ihrer überschaubaren Größe auf dem Schulgelände gebaut werden könnte, erklärt Kühlborn. Wenn sich aber die Stadt an den Kosten beteiligt, wäre für den Kreis auch eine Zweifeld-Sporthalle denkbar, die jedoch wegen ihrer Größe an einem Standort außerhalb des Schulgeländes gebaut werden müsste. „In überschaubarer Entfernung von der Schule“, betont Kühlborn. Wie auch immer die Entscheidung ausfällt, Baustart soll im nächsten Jahr sein.

In Wolfhagen ist Schul- und Vereinssport durch mangelnde Hallenkapazitäten schwierig. Nach Angaben von Bürgermeister Reinhard Schaake prüft die Stadt, ob ein gemeinsames Projekt realisierbar ist. Das ist Thema der nächsten Sitzung des Ausschusses für Jugend, Sport, Kultur und Soziales.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.