Motorradfahrer aus Wolfhagen schwer verletzt

+
In Auto gekracht: Der Fahrer dieses Wagens übersah am Sonntagnachmittag bei Braunsen einen Motorradfahrer aus Wolfhagen. Bei dem Unfall wurde der Wolfhager schwer verletzt.

Wolfhagen/Braunsen. Bei einem Motorradunfall am Sonntagnachmittag am Twistesee wurde dessen Fahrer aus Wolfhagen schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt.

Wie die Polizei Bad Arolsen mitteilte, hatte ein Autofahrer im Bereich Twistesee-Vorstau beim Einbiegen auf die B 450 einen aus Richtung Arolsen kommenden 26 Jahre alten Zweiradfahrer übersehen.

Der Motorradfahrer war am Sonntag gegen 16 Uhr auf der Bundesstraße von Arolsen kommend in Richtung Landau unterwegs, der 71 Jahre alte Autofahrer aus einem Arolser Stadtteil befuhr die Kreisstraße 8 von Braunsen kommend in Richtung Twistesee und wollte mit seinem Skoda Roomster nach links auf die B 450 einbiegen.

Trotz einer Vollbremsung und eines Ausweichmanövers stieß der Mann aus Wolfhagen mit seiner Kawasaki in die hintere linke Seite des Autos und zog sich schwere Verletzungen, vor allem an den Beinen, zu.

Der Bad Arolser Notarzt und die Besatzungen zweier Rettungswagen rückten zum Twistesee aus, außerdem hob der Kasseler Rettungshubschrauber Christoph 7 vom Dach des Rot-Kreuz-Krankenhauses ab und flog in Richtung Unfallstelle. Der Pilot landete auf einer Wiese oberhalb des Twistesee-Vorstaus. Nach gemeinsamer Versorgung des schwer verletzten Motorradfahrers flogen die Luftretter den Mann in eine Klinik nach Kassel.

Die 68 Jahre alte Ehefrau des Autofahrers wurde mit Schock und Schmerzen am Oberkörper vorsorglich ins Krankenhaus nach Bad Arolsen eingeliefert. Der Autofahrer selbst kam mit dem Schrecken davon. Die Bundesstraße blieb in Höhe der Unfallstelle anderthalb Stunden lang voll gesperrt. Die Polizei gab den Gesamtschaden mit 12.000 Euro an.

Quelle: 112-magazin

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.