Von Klassik bis Volksmusik

Heeresmusikkorps Kassel begeisterte Bewohner der Wolfhager Residenz Phönix

Ältere Menschen sitzen, zumeist auf Rollstühlen, in einem Foyer und schauen in Richtung von Musikern.
+
Matinee-Konzert: Große Freude bereiteten die Musiker des Heeresmusikkorps Kassel unter Leitung von Eckhart Vollbrecht (rechts) mit einem abwechslungsreichen Konzert den Bewohnern der Seniorenresidenz Phönix in Wolfhagen.

Strahlende Augen und große Freude bescherten die fünf Musiker des Heeresmusikkorps Kassel mit ihrem Konzert am Montagmorgen den Bewohnern der Seniorenresidenz Phönix in Wolfhagen.

Wolfhagen – Ein Hornquartett unter der Leitung von Hauptfeldwebel Eckhart Vollbrecht mit Unterstützung von Hauptfeldwebel Claudia Römer am Schlagzeug spielte eine Stunde lang Musik von Klassik bis Volksmusik aus den letzten 250 Jahren.

Mit viel Schwung und Professionalität erfreuten die Musiker die Senioren mit vielen bekannten Melodien, wie Ännchen von Tharau, Die Schöne und das Biest und Pomp und Circumstances. Die Favoriten waren jedoch Volkslieder und Marschmusik, da diese Melodien bei den Heimbewohnern schöne Erinnerungen an früher hervorriefen. Und so wurde eifrig mitgeklatscht, geschunkelt und gesungen.

Auch Leiterin Rita Wefing und ihre Mitarbeiter weilten mitten unter ihren Schützlingen und konnten sich dem Zauber der Musik nicht entziehen. „Ich bin dem Heeresmusikkorps unendlich dankbar, dass sie uns und den Bewohnern mit diesem wunderschönen Konzert für eine kurze Zeit alle Sorgen vergessen ließen“, sagte Rita Wefing gerührt nach dem Konzert. Ihrer Meinung nach war diese Veranstaltung das schönste Ereignis des Seniorenheimes in diesem Jahr.

Alle Bewohner und Mitarbeiter hatten bisher wegen der Corona-Pandemie und ihren Auswirkungen, ein hartes Jahr zu überstehen. Dass dieses Konzert überhaupt zustande kam, hat die Seniorenresidenz vor allem Claudia Römer (Schlagzeug) zu verdanken. Sie hatte im Sommer im Phönix privat ein kleines Konzert auf der Querflöte gegeben. Das kam bei den Senioren so gut an, dass Claudia Römer den Kontakt zum Heeresmusikkorps herstellte und damit das Herbstkonzert im Phönix ermöglichte.

Die Musikkorps der Bundeswehr sind den ganzen Sommer über im Einsatz, um im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit Wohltätigkeitskonzerte kostenfrei zu veranstalten. (Ursula Neubauer)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.