Er bringt den Staffelstab in den Osten

Per Rad in die Partnerstadt Ohrdruf: Amon Witte beteiligt sich an Spendenaktion für Flutopfer

Angekommen: der ehemalige Wettesinger und jetzt Wolfhager, Amon Witte bei seiner Ankunft nach der ersten Etappe in Eisenach.
+
Angekommen: der ehemalige Wettesinger und jetzt Wolfhager, Amon Witte bei seiner Ankunft nach der ersten Etappe in Eisenach.

Es beginnt zu regnen, ausgerechnet jetzt, wo Amon Witte vom Wolfhager Feuerwehrstützpunkt aus aufbrechen will gen Ohrdruf. Er unterstützt eine Spendenaktion für die Flutopfer.

Wolfhagen - „So laufe ich wenigstens nicht heiß“, flachst der 19-Jährige und checkt noch ein letztes Mal die Routenplanung seines Handys. Das hat er schon am Fahrrad befestigt, mit dem er sich gleich auf den Weg in die thüringische Partnerstadt Wolfhagens machen will, um die Spendenaktion der Feuerwehr für die Flutopfer in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen zu unterstützen. 111 Kilometer in fünf Stunden und 13 Minuten warten auf ihn - „wenn ich mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 21,3 Kilometern pro Stunde fahre und dabei einen Höhenzuwachs von 1220 Metern hinter mich bringe“.

Der Wolfhager hat die erste Teilstrecke bis Eisenach exakt berechnet, für die er extra ein paar Umwege in Kauf nimmt, um fern der großen Bundesstraßen unterwegs sein zu können. „Da fühle ich mich sicherer, falls doch mal etwas passiert“, sagt er. Er hat einen Ersatzschlauch, Energieriegel, Bananen und drei Liter Wasser an Bord. Der Krankenpflegeazubi, der selbst bei der Feuerwehr aktiv ist, achtet auf sich und seine Gesundheit.

„Es gab eine Zeit in Amons Leben, da hätte ich nicht mal damit gerechnet, dass er überhaupt seinen ersten Geburtstag erleben würde“, sagt Mutter Christiane, die am Samstagmorgen zum Feuerwehrstützpunkt gekommen ist, um ihren Sohnemann beim Start zur Spendenfahrt zu unterstützen. Dankbar sei sie, ihn heute so quietschfidel zu sehen, dass er ohne Gallenblase und Gallengang geboren wurde und sein Leben nur durch die Transplantation eines Leberlappens von Vater Stefan gerettet werden konnte, davon sei heute nichts mehr zu spüren.

„Ihm geht es rundum gut“, freut sich Witte und hätte ihm anders wohl auch kaum den abenteuerlichen Trip gen Osten eingebrockt. Sie nämlich war es, die als Vorsitzende des Vereins zur Förderung der Städtepartnerschaften Wolfhagens die Idee maßgeblich ausgeheckt hatte, während Amon auf einer Freizeit in Schweden war.

Zurück in der Heimat, war die Überraschung dann groß. „Ich war sofort begeistert und wusste, dass ich das schaffen kann“, sagt Amon .Er freut sich auf die Etappen, die er durch eine Nacht bei seinem früheren Arzt und mittlerweile gutem Freund in Eisenach verbringen will. „Am Sonntag geht es dann weiter nach Ohrdruf, wo die Feuerwehrkameraden den Grill für mich anschmeißen wollen“, so der sympathische Mann. » 

Für Spenden hat die Wolfhager Feuerwehr ein Sonderkonto bei der Kasseler Sparkasse eingerichtet. Inhaber ist der Förderverein der Feuerwehr Stadt Wolfhagen e.V. Die IBAN: DE 14 5205 0353 0011 8479 48. Zweck: Hochwasser 2021. In Wolfhagen wurden zudem Spendendosen in Geschäften aufgestellt. Nach Ende der Aktion soll der Betrag im Krisengebiet persönlich durch die Feuerwehr übergeben werden. Insgesamt sind schon über 120 000 Euro zusammengekommen, in ganz Nordhessen radeln Feuerwehren für die Flutopfer, und dank Amon Witte vielleicht bald auch in Thüringen. (Sascha Hoffmann)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.