1. Startseite
  2. Lokales
  3. Wolfhagen
  4. Wolfhagen

Polizei: Nur wenige Glätteunfälle im Wolfhager Land

Erstellt:

Von: Johannes Rützel

Kommentare

Glatteis in der Region: An vielen Orten ging in Nordhessen und Südniedersachsen nichts mehr, da die Wege komplett vereist waren.
Glatteis in der Region: An vielen Orten ging in Nordhessen und Südniedersachsen nichts mehr, da die Wege komplett vereist waren. (Symbolbild) © HNA

Die Polizei zieht Bilanz: Ein Sprecher der Polizei Wolfhagen lobte die Menschen. Während der Glätte am Montag hätten die meisten besonnen reagiert.

Wolfhagen - Es gab am eisigen Montag nur wenig Verkehr, der Tag sei für die Polizei relativ ruhig verlaufen. Am Montagabend verletzte sich eine 37-Jährige aus Warburg leicht, als ihr Fiat Punto von der Landstraße abkam. Die Frau war gegen 20.30 Uhr von Ippinghausen in Richtung Wolfhagen unterwegs. Laut Polizei verlor sie bei winterglatter Fahrbahn in einer Kurve die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Die Frau wurde mit einer Platzwunde am Hinterkopf ins Krankenhaus gebracht, an ihrem Wagen entstanden 2500 Euro Schaden.

Am Montagmorgen kam es zu insgesamt sieben Unfällen, bei denen niemand verletzt wurde, berichtete die Polizei. Auf der B 450 zwischen Gasterfeld und Wolfhagen fuhr um 5.45 Uhr eine 36-jährige Wolfhagerin gegen die Leitplanke. Es entstanden 3000 Euro Schaden.

In Zierenberg rutschte um 6.30 Uhr ein Traktor gegen einen geparkten Suzuki Swift. In Breuna glitt ein Lkw auf einem vereisten Firmengelände gegen zwei geparkte Pkw. Ansonsten entstanden nur Blechschäden bei geringem Fahrtempo. (Johannes Rützel)

Auch interessant

Kommentare