81-jährige Wolfhagerin lässt Kolonne abblitzen - und büßt Rasenmäher ein

Wolfhagen. Eine 81-Jährige ließ sich auf ein Haustürgeschäft ein. Als die Kolonne nachverhandeln wollte, blieb sie hart. Die Arbeiter gaben nach – und nahmen den Rasenmäher mit. 

Bereits Ende März hatten zwei Männer an der Haustür der Wolfhagerin in der Ahornstraße geklingelt, wie die Polizei Wolfhagen jetzt mitteilte. Für einen vierstelligen Betrag boten sie und ihre Mitarbeiter der 81-Jährigen unter anderem die Reinigung der Gehwegplatten und der Dachrinne an. 

Die Frau akzeptierte und war mit den Arbeiten zufrieden, bestand jedoch resolut auf dem vereinbarten Betrag, als die Kolonne den Preis in die Höhe treiben wollte. Erst im April stellte sie fest, dass ihr hochwertiger Rasenmäher der Marke Sabo im Wert von 1.000 Euro aus der unverschlossenen Gartenhütte gestohlen worden war. 

Die Männer hätten Deutsch gesprochen und einen leichten Akzent gehabt, den die 81-Jährige nicht einordnen konnte. An eine genaue Beschreibung und die Größe der Gruppe kann sie sich nicht erinnern. Die Polizei mahnt bei solchen Vorfällen zur Vorsicht und vermutet, dass die Kolonne ihre Dienste an weiteren Haustüren in Wolfhagen angeboten hat. 

Hinweise an die Polizei Wolfhagen unter Tel. 0 56 92/9 82 90.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.