Rauchmelder schlägt Alarm, Bewohner gerettet

+

Wolfhagen. Einem Rauchmelder haben es am frühen Sonntagmorgen zwei Frauen wohl zu verdanken, dass ihre Gesundheit keinen ernsten Schaden genommen hat.

In dem Zweifamilienhaus in der Wolfhager Ostpreußenanlage war im Flur gegen 4.30 Uhr die Adventsdekoration in Brand geraten. Der Rauchmelder schlug an, durch den lauten Signalton wurde die 59-jährige Bewohnerin der Wohnung im ersten Stock wach. Angesichts des total verqualmten Treppenhauses alarmierte sie die Feuerwehr.

Die Einsatzkräfte aus der Kernstadt rückten innerhalb kürzester Zeit an, zusätzlich wurden noch 15 Kräfte aus Altenhasungen als Unterstützung nachalarmiert.

Wegen der starken Rauchentwicklung konnte die 59-Jährige das Haus nicht mehr über das Treppenhaus verlassen, sie und ihr Hund hatten die Rettungskräfte auf den Balkon stehend erwartet und wurden mithilfe der Drehleiter unverletzt gerettet.

Die 77-jährige Bewohnerin der unteren Wohnung wurde wegen des Verdachts auf Rauchgasvergiftung zur Beobachtung in die Wolfhager Klinik gebracht. Nach Auskunft eines Sprechers der Kasseler Kripo, die weiteren Ermittlungen übernommen hat, sind die Wohnungen durch Rauch oder Ruß nicht in Mitleidenschaft gezogen worden. Die 59-Jährige sei inzwischen auch wieder zurück in ihrer Wohnung.

Brand in Wolfhagen: Feuerwehreinsatz am 4. Advent

Zur Brandursache sagte der Beamte: „Bei der Adventsdekoration im Treppenhaus war ein Kerze mit im Spiel. Ich gehe davon aus, dass die Kerze nicht ausgemacht wurde.“

Den Schaden im Treppenhaus schätzte er auf rund 2500 Euro. Und er wies darauf hin, dass dank des Rauchmelders Schlimmeres vermieden wurde: „Das zeigt, wie sinnvoll die Geräte sind“. (nom)

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.