1. Startseite
  2. Lokales
  3. Wolfhagen
  4. Wolfhagen

Party-Stimmung beim Open Air-Kino in Istha

Erstellt:

Von: Ursula Neubauer

Kommentare

Publikum in schöner Kulisse: Am Anfang des Abends waren die Besucher zunächst noch etwas verhalten, doch das änderte sich später und in Istha stieg die Party-Stimmung.
Publikum in schöner Kulisse: Am Anfang des Abends waren die Besucher zunächst noch etwas verhalten, doch das änderte sich später und in Istha stieg die Party-Stimmung. © Ursula Neubauer

Kai Mellinghoffs besorgtes Gesicht hellte sich im Laufe des Abends immer mehr auf. „Ich mache mir Gedanken wegen der angekündigten Gewitter“, sagte der Kinobetreiber aus Wolfhagen, der für die Open Air-Kinovorstellung in Istha verantwortlich ist.

Istha - „Ansonsten stimmt hier einfach alles, es sind die Menschen hier, die so ein Event zum Erfolg machen“, fügte er hinzu. Der Meinung ist auch Wolfgang Hanske, der zusammen mit Wolfgang Hensel und dem Förderverein Istha das Open Air-Kino mit Beiprogramm rund um die Kirche in Istha auf die Beine gestellt hatte.

Seit Anfang des Jahres war das Team zwar mit der Organisation des Events beschäftigt, aber sie waren im Hinblick auf die Coronazahlen im Landkreis zwischendurch etwas unsicher geworden. Doch es war vor allem die große Bereitschaft der vielen Helfer und das Interesse der Bevölkerung an dieser Veranstaltung, die den Förderverein überzeugte. Und alles sah gut aus, als Wolfgang Hanske die vielen Besucher begrüßte und mit den „Spitzbuben“ den Abend eröffnete. Sie machen Musik à la Oberkrainer, stammen aber alle aus dem Altkreis Wolfhagen und spielen seit zehn Jahren Volksmusik und deutsche Schlager. „Wir haben Spaß mit unserer Musik und wollen Spaß vermitteln“, ist ihre Devise. Das merkten auch die Gäste, wenn die „Spitzbuben“ auf „Tuchfühlung“ mit ihnen gingen und Musikwünsche erfüllten oder wie an diesem Abend ein Geburtstagsständchen für einen Besucher spielten. Eine ganz andere Musikrichtung vertritt die nächste Band „Next Chapter“ aus Kassel. Leadsängerin Sandra Siebert, die schon bei der TV-Sendung „Voice of Germany“ mitgemacht hat, und vier Musiker präsentieren handgemachte Rock Cover-Musik. Mit Songs von Deep Purple und Billy Idol bis hin zu Nena brachten sie die Bühne zum Beben. Die Zelte und der Kirchplatz wurden voller und die Stimmung immer ausgelassener.

So auch bei Elfi Schall und Doris Gerndt, beide aus Bad Emstal-Sand, die eigentlich nur wegen der Filmvorführung gekommen und nun ganz überrascht waren, angesichts des musikalischen und kulinarischen Angebots. Neben den gewohnten Getränke-, Wein- und Cocktailstände gab es als Überraschung Empanadas. Das sind Teigtaschen mit entweder Spinat, Thunfisch, Hackfleisch oder vegan gefüllt. Das Team des Empanada-Standes hatte etwa 600 dieser Köstlichkeiten am Morgen frisch zubereitet und alle am Abend verkauft.

Stellvertretend für alle Helfer der Veranstaltung sollen hier Claudia Herschelmann und Kerstin Hanack aus Istha genannt werden, die den ganzen Abend über Essensmarken verkauften und sich riesig über den gelungenen Abend in einer lauen Sommernacht freuten. Als später der Film „Wunderschön“ auf der riesigen Leinwand startete, strahlte auch Kai Mellinghoff. Über 700 Eintrittskarten hatte er inzwischen verkauft und die paar Regentropfen, die gegen Ende des Films tatsächlich noch fielen, konnten ihm und den vielen Besuchern nicht die gute Laune verderben.

Von Ursula Neubauer

Gute Laune: Doris Gerndt (links) und Elfi Schall aus Bad Emstal-Sand genießen das Event beim Wein und Musik.
Gute Laune: Doris Gerndt (links) und Elfi Schall aus Bad Emstal-Sand genießen das Event beim Wein und Musik. © Ursula Neubauer
Vorglühen: Die „Spitzbuben“ heizten die Stimmung mit Volksmusik und deutschen Schlagern auf.
Vorglühen: Die „Spitzbuben“ heizten die Stimmung mit Volksmusik und deutschen Schlagern auf. © Ursula Neubauer

Auch interessant

Kommentare