Straßen unter Wasser, Schäden durch Hagelkörner

Schwere Unwetter über dem Wolfhager Land: Feuerwehren im Dauereinsatz

Wolfhager Land. Schwere Unwetter wüteten am Freitag über dem Wolfhager Land. In einigen Ortsteilen standen Straßen unter Wasser, Schäden gab es auch durch große Hagelkörner.

Die Wolfhager Feuerwehren sind zu fast zwanzig Einsätzen unterwegs.

Auch abends sollen teils kräftige Gewitter auftreten, die mit Starkregen um 25 Liter pro Quadratmeter in einer Stunde, stürmischen Böen um 65 Stundenkilometer und Hagel einhergehen.

Auch am Wochenende soll es teils schwere Unwetter mit schweren Gewittern, heftigem Starkregen bis um 45 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit, orkanartigen Böen bis 110 Stundenkilometer und größerem Hagel um drei Zentimeter geben. Im Laufe der Nacht zu Samstag nimmt die Gewittertätigkeit nur zögernd ab. Auch am Samstag werden wieder Gewitter mit den genannten Begleiterscheinungen erwartet, warnt der Deutsche Wetterdienst.

Überschwemmungen nach Unwetter im Wolfhager Land

Bei gefühlten Temperaturen über 34 Grad herrschte am Freitag eine starke, örtlich auch eine extreme Wärmebelastung.

Rubriklistenbild: © Hessennews.TV

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.