Schwerer Unfall mit E-Bike und Rennrad – zwei Verletzte

Wolfhagen/Höringhausen. Ein folgenschwerer Fahrradunfall hat sich auf dem Bahnradweg zwischen Korbach und Edersee in Höhe Hof Heide ereignet. Zwei Radfahrer wurden schwer verletzt.

Wie die Polizei berichtete, wurde ein 61-jähriger Mann aus Korbach mit dem Rettungshubschrauber in eine Kasseler Klinik geflogen, eine 63-jährige aus Wolfhagen kam nach Bad Arolsen ins Krankenhaus.

Ein Ehepaar aus Wolfhagen befuhr am Sonntag gegen 13.10 Uhr mit E-Bikes den Bahnradweg von Höringhausen in Richtung Sachsenhausen. Der 61-jährige Korbacher kam ihnen auf einem Rennrad entgegen. Der Ehemann fuhr an dem Rennradfahrer vorbei, der unmittelbar darauf mit der 63-jährigen Ehefrau zusammenstieß. Beide kamen zu Fall und verletzten sich schwer. Der Rahmen des Rennrades zerbrach.

Wie es zu dem Zusammenstoß kam, steht laut Polizei noch nicht genau fest. Nach ersten Ermittlungen könnte die Wolfhagerin auf der linken Radwegseite unterwegs gewesen sein. Die beiden Beteiligten konnten wegen der Schwere ihrer Verletzungen noch nicht befragt werden.

Weil am Radweg keine Landemöglichkeit bestand, fuhren die Rettungskräfte mit dem Patienten zum Sportplatz am Ortsrand von Höringhausen. Dort lief gerade ein Fußballspiel, das für die Landung des Rettungshubschraubers unterbrochen wurde. (www.112-magazin.de)

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.