Feuerwehr musste Fahrer befreien

Schwerer Unfall bei Altenhasungen: Auto kollidierte mit Baum

+
Rettungseinsatz: Mit diesem Auto verunglückte ein Mann in der Nähe von Altenhasungen im Kreis Kassel.

Wolfhagen. Bei einem Verkehrsunfall im Wolfhager Stadtteil Altenhasungen ist ein Mann schwer verletzt worden. Sein Fahrzeug kollidierte mit einem Baum.

Nach Angaben der Polizei in Wolfhagen ereignete sich der Unfall auf der L3390 am Sonntag gegen 12.40 Uhr. Der 44-jährige Mann war mit seinem Wagen auf der Landstraße von Altenhasungen kommend offenbar auf dem Weg nach Wolfhagen.

Das Unglück passierte kurz vor einer Bahnbrücke: In einer Rechtskurve verlor der 44-Jährige die Kontrolle über den Wagen. Das Fahrzeug kam nach links von der Fahrbahn ab. Die Fahrt endete, als das Auto mit einem Baum zusammenstieß. 

Das Unfallfahrzeug war durch den Zusammenprall auf die Seite gekippt. Das Problem: Da der Wagen auf die Fahrerseite kippte, konnte sich der Mann hinterm Steuer nicht selbst befreien. Die Feuerwehr stellte das Auto wieder auf die Reifen und befreite den Mann. Gegen 13.30 Uhr war die Unfallstelle komplett geräumt.

Verletzter kam in Kasseler Krankenhaus

Nach der Erstversorgung am Unfallort wurde der schwer verletzte Mann in ein Kasseler Krankenhaus gebracht. Die Polizei gab den Gesamtschaden mit rund 4000 Euro an.

Die Unfallursache ist noch nicht offiziell geklärt. Vermutlich war der Autofahrer aber zu schnell unterwegs und hatte zudem vor der Fahrt Alkohol getrunken.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.