Flüssigkeit ausgetreten

Sechs Personen bei Arbeitsunfall in Wolfhager Firma verletzt

+

Wolfhagen. Am Donnerstagabend hat es in der Halle einer Firma für Glasherstellung in Wolfhagen-Gasterfeld einen Arbeitsunfall gegeben. Sechs Mitarbeiter wurden dabei leicht verletzt.

Nach Angaben der Polizei war gegen 19.35 Uhr aus bisher ungeklärter Ursache eine Flüssigkeit aus einer Arbeitsmaschine ausgetreten. Ein Mitarbeiter wurde von dem Strahl direkt unter dem Auge getroffen, fünf weitere Mitarbeiter klagten über Beschwerden der Atemwege - ausgelöst durch ausgetretenen Dämpfe. Die Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Nach einer ambulanten Behandlung konnten aber alle die Krankenhäuser wieder verlassen.

Die Feuerwehr kümmerte sich um die Beseitigung der Flüssigkeit und lüftete die Halle gut durch. 

Wie genau die Flüssigkeit entweichen konnte, ermittelt nun die Kasseler Kripo. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.