Förderklassen der Wilhelm-Filchner-Schule haben einen Klassenhund

Sky macht jetzt Schule

Wolfhagen. Wenn Sky in die Schule kommt, freuen sich alle Schüler auf den Unterricht. Sky ist ein sechsjähriger kleiner Mischlingshund mit schwarzem Fell und blauen Augen. Er ist einmal in der Woche bei den Mädchen und Jungen der 6F3 der Förderstufe der Wolfhager Wilhelm-Filchner-Schule (WFS) zu Gast.

Sky ist der erste Klassenhund der Wilhelm-Filchner-Schule und erhielt seinen Namen von seiner Besitzerin und Klassenlehrerin Carmen Rieß in Absprache mit ihren Schülern, „weil er für uns wie vom Himmel fiel.“

Nach dem Tod ihres bisherigen vierbeinigen Freunds wollte sich Carmen Rieß eigentlich keinen Hund mehr anschaffen. Doch im Internet entdeckte sie auf der Seite eines spanischen Tierheims zufällig Sky, „der ein Abbild meines verstorbenen Hundes war.“ Über den Deutschen Tierschutzverein nahm sie Verbindung auf und konnte den Hund nach Erledigung aller Formalitäten schließlich zu sich nehmen. Nicht nur für sich, sondern auch, um Sky als Klassenhund einzusetzen.

„Derzeit sind in Deutschland an über 1000 Schulen Hunde im pädagogischen Einsatz, warum auch nicht an unserer Schule?“, sagte Carmen Rieß. Gerade in den beiden Förderklassen fünf und sechs gebe es aus unterschiedlichsten Gründen Unruhe, und das mache das Unterrichten schwierig.

Bis Sky aber Klassenhund werden konnte, mussten doch einige Hürden gemeistert werden. Angefangen von der umfassenden Ausbildung des Tieres in einer Hundeschule, dem Nachweis der Halterin als ausgebildete Führerin eines Präsenzhundes, über ein tierärztliches Gesundheitsattest, der Zustimmung aller Schüler, deren Erziehungsberechtigten und dem Lehrerkollegium, bis hin zur Genehmigung durch das Schulamt.

Gönnt sich Sky während der Unterrichtsstunden nicht gerade eine Ruhepause oder ein Nickerchen in seinem Körbchen, läuft er frei in der Klasse herum, ohne die Schüler trotz derer kurzen Streicheleinheiten abzulenken. Vielmehr spürt der dafür speziell ausgebildete Sky, wenn irgendwo Unruhe entsteht. Da ist er sofort zur Stelle und entspannt die Lage. „Seit dem Einsatz von Sky hat sich das soziale Gefüge in der Klasse, das Klassenklima und die individuelle soziale Kompetenz der Schüler merklich verbessert“, sagte Rieß erfreut.

Rubriklistenbild: © Foto: Reinhard Michl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.