Mit Blumen Danke gesagt

Spaziergänger und Einrichtungen im Wolfhager Land freuten sich über Sträuße

Überraschten am Sonntag mit blumigen Überraschungen unter anderem auch im Wolfhager Corona-Testzentrum in der Stadthalle: Sarah Heinemann mit Lilli und Lasse.
+
Überraschten am Sonntag mit blumigen Überraschungen unter anderem auch im Wolfhager Corona-Testzentrum in der Stadthalle: Sarah Heinemann mit Lilli und Lasse.

Blütenpracht im Wolfhager Land: Am Sonntag wurden viele bunte Sträuße verteilt.

Wolfhager Land – Eine ganze Stadt im Blumenrausch: Am Sonntag traute manch Spaziergänger seinen Augen nicht. Überall in Wolfhagen waren kleine Blumengebinde verteilt und strahlten voll kunterbunter Rosen, Chrysanthemen und Gerbera mit der Sommersonne um die Wette. Anlass war wieder einmal der internationale „Lonely Bouquet Day“, ein weltweiter Aktionstag, zu dem auch in diesem Jahr der Blumenlieferant Fleurop seine Partner aufgerufen hatte, bundesweit unglaubliche 100 000 Blumensträuße an öffentlich zugänglichen Orten zu verteilen.

Auch in Wolfhagen waren fleißige Blumenwichtel unterwegs, auch die von Blumen Heinemann: „Wir hoffen, dass wir damit ein bisschen zu mehr Zuversicht beitragen konnten“, sagt Jochen Heinemann, der mit Frau Iris und seinen Enkeln Lilli und Lasse unter anderem im Corona-Testzentrum in der Stadthalle kleine Blütenüberraschungen verteilt hat.

Blumenpracht im Wolfhager Land

Blumenpracht bei der Hans Staden Statue.
IMG_20210627_053130_resized_20210628_102047103 (1).jpg © Katja Röhre
Blüten erstrahlen in Ippinghausen.
IMG_20210627_080248_resized_20210628_102332223.jpg © Katja Röhre
Blumenstrauß beim Phönix in Wolfhagen.
IMG_20210627_054753_resized_20210628_102003795 (1).jpg © Katja Röhre
Zwei Blumensträuße auf einer Bank im Stadtwald.
IMG_20210627_064849_resized_20210628_101845770.jpg © Katja Röhre
Bunte Blumen in Leckringhausen.
IMG_20210627_065457_resized_20210628_102257603.jpg © Katja Röhre
Das Wolfhager Land erstrahlt in Blütenpracht.
IMG_20210627_052328_resized_20210628_102123168.jpg © Katja Röhre
Auch bei der Kasseler Sparkasse wurden Blumen verteilt.
IMG_20210627_052033_resized_20210628_102211061 (1).jpg © Katja Röhre

Ursprünglich stammt die Idee des „Lonely Bouquet Days“ von einer Privatperson aus Belgien, die 2013 in einem Video erstmals dazu aufgerufen hatte, am letzten Sonntag im Juni – dem „Tag des einsamen Blumenstraußes“ – Blumen in einem Glas an öffentlichen Plätzen „auszusetzen. Ein daran befestigter Anhänger forderte den überraschten Finder dazu auf, das Arrangement als Geschenk mit nach Hause zu nehmen. Mittlerweile hat sie Nachahmer in aller Welt gefunden, die diese schöne Idee weitertragen und damit fremden Menschen eine unverhoffte Freude bereiten, wie die Teams der Wolfhager Blumenhäuser. (Sascha Hoffmann)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.