Sonnige Tage

Störche haben Horste im Glockenborn und bei Wenigenhasungen bezogen

Es könnte Gretel sein, die im Horst am Glockenborn auf ihren Partner wartet.
+
Es könnte Gretel sein, die im Horst am Glockenborn auf ihren Partner wartet.

Die frühlingshaften Temperaturen der vergangenen Tage haben nicht nur die Kanadagänse zurück in den Glockenborn bei Bründersen gelockt, auch der künstliche Horst ist wieder besetzt: Der erste Storch ist da.

Wolfhagen. Da er nicht beringt ist, konnte Stephan Schmidt, der das Naturschutzgebiet betreut, ihn noch nicht identifizieren. Es könnte das Weibchen sein, das bereits mehrfach im Glockenborn gebrütet hat und von unseren Lesern Gretel getauft wurde.

Zeitgleich scheint auch der Horst bei Wenigenhasungen bezogen worden zu sein. Unsere Leser Hans-Georg und Roselinde Pflüger entdeckten bei ihrer Fahrradtour zwei Störche im Horst.  (Bea Ricken)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.